7-Tage Inzidenz auf Fuerteventura in letzten 2 Tagen verdoppelt und in 4 Wochen verzehnfacht

Corona-Fallzahlen-Fuerteventura-09012021

Vor weniger als vier Wochen, am 16.12.2020, konnten sich die Menschen auf Fuerteventura noch über eine der niedrigsten 7-Tage-Inzidenzen in ganz Europa freuen. An diesem Tag lag die 7d-Inzidenz auf Fuerteventura gerade einmal bei 10,27 neuen Fällen pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen.

Nach den Feiertagen zeichnet sich ein ganz anderes Bild. Vom 07. Januar bis zum 09. Januar 2021 hat sich die Zahl der aktiven Coronafälle von 63 auf 133 mehr als verdoppelt. Die 7-Tage-Inzidenz ist von 53,90 auf 113,79 gestiegen.

Mögliche Effekte von den zahlreichen Familientreffen am 06. Januar, den Heiligen Drei Königen, können in diesen Zahlen wegen der Inkubationszeit noch gar nicht enthalten sein. Die Personen, die jetzt in die Statistik der Neuansteckungen eingehen, dürften sich also zu Silvester angesteckt haben.

Seit dem 16.12.2020 haben sich die Zahl der aktiven Fälle und die 7-Tage-Inzidenz auf Fuerteventura mehr als verzehnfacht. In nicht einmal vier Wochen hat Fuerteventura also ihre einzigartige Stellung als europäischer Corona-Musterschüler verspielt.

Seit dem 26. Dezember 2020 zeigt die Kurve der 7-Tage-Inzidenz einen exponentiellen Verlauf.

So viele aktive Coronafälle wie jetzt gab es auf Fuerteventura zuletzt Anfang Oktober 2020. Damals lag die 7-Tage-Inzidenz allerdings nur noch zwischen 60 und 70, also rund halb so hoch wie jetzt. Die Zahl der täglichen Neuinfektionen war damals anders als heute stark rückläufig.

Situation im Krankenhaus auf Fuerteventura

Anfang Oktober 2020 befanden sich auf Fuerteventura 3 Personen mit Corona im Krankenhaus auf der Intensivstation. Seit dem 14.09.2020 waren auf Fuerteventura nicht mehr als 10 Patienten mit Corona gleichzeitig im Krankenhaus. Seitdem ist die Zahl der Coronapatienten im Krankenhaus und auf der Intensivstation des Inselkrankenhauses stetig gesunken.

Vom 14.12. bis 18.12. und am 28.12.2020 war das Krankenhaus von Fuerteventura sogar völlig frei von Corona-Patienten.

Am 09.01.2021 befand sich eine Person mit Corona auf Fuerteventura im Krankenhaus.

Doch wie die Entwicklung der Fallzahlen in den letzten Tagen zeigt, gibt es auch auf Fuerteventura keine Garantie für dauerhaft niedrige Fallzahlen. Dasselbe gilt leider auch für die Zahl der Patienten, die mit Corona in einem Krankenhaus behandelt werden müssen.

Daher steigt zurzeit auch wieder die Anspannung bei Ärzten und Klinikpersonal, die die Entwicklung der Fallzahlen auf Fuerteventura mit großer Sorge beobachten.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

7 Kommentare

  1. Ich glaube nicht, dass das an den Touristen aus Deutschland liegt, da die sich sehr zurückhalten und draußen am Strand oder auf dem Wasser aufhalten! In Deutschland waren es auch eher Jüngere die sich angesteckt haben und nicht wirklich erkrankt sind! Das wichtige hierbei ist zu verhindern, dass ältere Bewohner sich nicht anstecken.

  2. @Axel Kreutzer. Da sich die Summe aus Inkubationszeit plus Zeit bis zum Eintreten von Symptomen plus Zeit bis zum Eintreten von Symptomen, die einen Krankenhausaufenthalt erfordern, auf rund 3 bis 4 Wochen addiert, sind nach zwei Tagen wohl noch keine wesentlichen Änderungen im Krankenhaus zu erwarten. Wie Text und Grafik zu entnehmen ist, hat sich ein Großteil der aktuellen „aktiven Fälle“ in den letzten 7 Tagen ereignet. Lass uns einfach die Situation im Inselkrankenhaus Mitte Februar abwarten. Dann wissen wir mehr…

  3. Am 09.01.21, also vor zwei Tagen, war nur EINE PERSON mit Cov19 in einem Krankenhaus (in welchem ???) hier auf Forteventura und schon gestern schrieben Sie, dass sich die Lage vollkommen verändert hat…bitte Details!
    Wie viele Patienten gibt es heute, zwei Tage später?

  4. Einfach unverständlich, bei diesen steigenden Zahlen offenbar auf Touristen nicht verzichten zu wollen!
    WAS soll denn noch passiere???? In Deutschland haben wir strenge Kontaktbeschränkungen, je nach Fallzahlen sogar nur einen eingeschränkten Bewegungsradius!!!
    Die Zahl der Corona Infektionen werden auf den Kanaren weiter steigen!! Ist DAS das Ziel?
    Im März2020 wurden bei niedrigenden Zahlen ALLE Touristen rausgeschmissen! Vergessen?

  5. Das hat man ja auch erwartet,
    Stimmten die Zahlen?
    Wir durften ja reisen!
    Alles halb so schlimm, ist ja nur eine Grippe.
    Und Jetzt?
    Jetzt bleiben viele zu Hause!
    Dadurch erhöhen sich die Zahlen in D?
    Woher kommt das?
    Fragen über Fragen!
    Nicht reisen und zu Hause bleiben🤔

  6. Was lernen wir daraus? Das Einzige, was wirklich zählt im Leben eines Menschen ist wohl das Feiern, Feiern, Feiern ohne Rücksicht auf Verluste (Mitmenschen). Nunja, wer’s braucht sollte sich nicht beklagen, wenn der spärliche Rest der Wirtschaft auch noch den Bach runter geht und keine Touristen mehr kommen können.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten