Gold- und Silber-Medaille für Olivenöl aus Fuerteventura

Teguerey-Etikett

Olivenöl aus Fuerteventura ist regelmäßig auf dem Treppchen zu finden, wenn es darum geht, dass beste Olivenöl der Kanaren zu küren.

Der Wettbewerb „Agrocanarias 2021 der kanarischen Regierung wird seit 2016 ausgetragen. Und seit das Olivenöl von Luis Hernández Santana mit dem Markennamen Teguerey in diesem ersten Wettbewerb als „bestes kaltgepresstes Olivenöl Extra“ der Kanaren ausgezeichnet wurde, war Olivenöl aus Fuerteventura immer ganz vorne dabei.

2018 war dann „DAS“ Jahr für Fuerteventura beim Wettbewerb. Ausnahmslos alle Preise gingen nach Fuerteventura:

  • Gran Medalla de Oro und damit bestes Olivenöl 2018 : Teguerey
  • Goldmedaille: „El Esparagal“ von Juan José Armas Juez
  • Silbermedaille: Teguerey, Luis Hernández Santana
  • Beste Präsentation: Tres Olivos Hacienda Jiménez, von Bronce Mar Beach S.A.

Die Marke „Teguerey“ hatte zwei verschiedene Öle präsentiert, die aus verschiedenen Mischungen von Olivensorten bestanden.

Auch in 2019 erhielten die Olivenöle aus Fuerteventura Preise. Im Pandemie-Jahr 2020 wurde der Wettbewerb nicht ausgetragen.

Wettbewerb zum besten Olivenöl der Kanaren 2021

Am 12. Februar 2021 wurde dann auf La Palma der Wettbewerb des Jahre 2021 ausgetragen. Jeder Teilnehmer kann bis zu drei Öle präsentieren, von denen jeweils insgesamt mindestens 100 Liter hergestellt worden sein müssen. Voraussetzung zur Teilnahme ist es, dass das Rohmaterial, also die Oliven auf den Kanaren angebaut und das Öl ebenfalls auf den Kanaren gepresst und abgefüllt worden ist. Selbstverständlich müssen die Produzenten auch über eine entsprechende Genehmigung durch das Gesundheitsamt verfügen, sonst dürften sie ihr Olivenöl nicht in den Handel bringen.

In diesem Jahr hatten 10 Hersteller insgesamt 12 Öle für den Wettbewerb eingereicht. Die Teilnehmer kamen aus Teneriffa, Gran Canaria, La Palma, Fuerteventura und El Hierro. 10 Preisrichtern verkosteten blind und vergaben Punkte. Das Olivenöl, das die meisten Punkte bekommt, wird als bestes kalt gepresstes Olivenöl der Kanaren 2021 gekürt.

Am 03.03.2021 war es dann soweit, die diesjährigen Sieger konnten bekannt gegeben werden. Als bestes Olivenöl 2021 wurde das Öl der Marke „Oleoteide“ von der Sociedad Cooperativa Cumbres de Abona aus Teneriffa gewählt.

Fuerteventura konnte sich aber mit den Plätzen zwei und drei die Gold- und die Silbermedaille holen.

Gold erhielt das Olivenöl der Marke „Teguerey“ Arbequina-Hojiblanca-Picual und Silber ging ebenfalls an „Teguerey“ mit der Variante arbequina-hojiblanca.

Damit konnten sich die Olivenöle von Luis Hernández, die er auf Fuerteventura in der Gemeinde Tuineje bei Tiscamanita anbaut, ein weiteres Mal gleich zwei Plätze auf dem Siegertreppchen sichern.

Seit 6 Jahren gibt es bestes Olivenöl aus Tiscamanita

Vor elf Jahren hat Luis Hernández seine Olivenbäume gepflanzt, seit sechs Jahren macht er jetzt bereits Olivenöl. Zur Erinnerung: 2016 hatte Hernández mit seinem ersten Olivenöl gleich den Preis als bestes Olivenöl der Kanaren gewonnen.

Die Ernte des letzten Jahres ist mit rund 15 Tonnen Oliven leider nicht so üppig ausgefallen wie noch vor zwei Jahren. Da hatte Hernández 37 Tonnen Oliven ernten können.

In diesem Jahr gibt es von beiden Ölsorten der Marke Teguerey jeweils rund 1.500l. Diese werden in Flaschen mit 0,5l Inhalt zu einem Preis von rund 15€ verkauft.

Wer jetzt Appetit bekommen hat, das prämierte Olivenöl aus Fuerteventura zu probieren, kann dieses in verschiedenen Supermärkten auf der Insel tun. Beide Öle sind zum Beispiel bei Hiperdino und Lidl gelistet. Aber auch auf der Finca von Luis Hernández in Tiscamanita kann man das Öl direkt vom Erzeuger kaufen, wenn man Glück hat, sogar mit einer kleinen Führung.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

3 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten