Flüge von Deutschland nach Fuerteventura – die verlorene Ostersaison

Flüge-Fuerteventura-Ostern

Für Fuerteventura sind die Flugverbindungen mit dem europäischen Festland nicht nur wichtig, sondern überlebenswichtig. Schließlich kommen Touristen in der Regel mit dem Flugzeug auf die Insel.

Am Hauptanreisetag der elften Kalenderwoche, am Samstag, den 20.03.2021, sind 10 Flüge aus Deutschland auf Fuerteventura gelandet.

  • 9.25h FR8626 Düsseldorf- Weetze (Ryanair)
  • 10.45h X3 2148 Hannover (Tuifly)
  • 11.40h EW9552 Düsseldorf (Eurowings)
  • 12.30h LH 1840 München (Lufthansa)
  • 12.40h DE 1440 Hamburg (Condor)
  • 13.05h LH1504 Frankfurt (Lufthansa)
  • 13.15h U2 5923 Berlin Brandenburg (Easy Jet)
  • 13.30h X3 2116 Düsseldorf (Tuifly)
  • 14.05h DE 1456 Düsseldorf (Condor)
  • 14.35 X3 2138 Frankfurt (Tuifly)
  • 14.45h X3 2162 München (Tuifly)

Damit blieb die Zahl der Flüge aus Deutschland im Vergleich zur letzten Woche exakt gleich.

Außerdem landeten am Hauptanreisetag fünf weitere Maschinen von internationalen Flughäfen: Frankreich (Paris), Italien (Mailand), Schweiz (Basel), England (London) und Luxemburg.

Internationale Flüge im Wochenvergleich

In der elften Kalenderwoche sind insgesamt 33 internationale Flüge auf Fuerteventura gelandet. 19 dieser Flüge kamen aus Deutschland.

Die Gesamtanzahl sowohl an internationalen, als auch an Flügen aus Deutschland hat damit leicht zugelegt. In der Vorwoche waren es noch 17 Flüge aus Deutschland und 30 internationale Flüge.

Ostern 2021 – wieder ein Trauerspiel für den Tourismus auf Fuerteventura?

Ab 27.03.2021 beginnen mit dem Bundesland Bremen die ersten Osterferien. Normalerweise ist Ostern Familien-Reisezeit auf Fuerteventura. Den in Deutschland meist erst zaghaft erwachenden Frühling etwas abzukürzen und Sonne tanken, ist in normalen Jahren der Gedanke. Aber was erwartet uns in diesem Jahr? Wer nach Fuerteventura reisen möchte muss weiterhin bei Einreise einen PCR-Test vorlegen. Noch wichtiger als das: bei der Rückkehr nach Deutschland muss man (außer in NRW) in Quarantäne. Das können sich die meist berufstätigen Eltern nicht leisten. Aber auch die schulpflichtigen Kinder könnten nicht am Präsenzunterricht teilnehmen – zumindest in den Bundesländern in denen es auch Präsenzunterricht gibt.

Der Tourismus vom spanischen Festland wird durch die Reisebeschränkungen der spanischen Regierung ebenfalls wegfallen. Was bleibt ist der inner-kanarische Tourismus, also Touristen, die von den anderen kanarischen Inseln nach Fuerteventura kommen. Die kanarische Regierung hat veranlasst, dass auch diese Reisenden für eine Urlaubsreise in der Zeit vom 26.03. bis 09.04.2021 einen negativen Test auf Covid-19 nachweisen müssen.

Der Übergang Fuerteventuras in die rote Corona-Ampelphase, der in der Nacht vom 21. auf den 22.03.2021 in kraft tritt, erlaubt ausdrücklich auch weiterhin touristische Reisen nach Fuerteventura. Theoretisch steht also dem Osterurlaub auch aus Deutschland nichts im Wege.

Lesen Sie dazu auch: Urlaub auf Fuerteventura in Corona-Zeiten: Alles was man für die Reise wissen muss!

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

14 Kommentare

  1. ……Unterstützt den Eric St.
    bei seinen Auftritten mit seiner
    tollen Musik.
    Wir können dieses Jahr nicht vorbeikommen….aber Tamarindo bleibt uns ja erhalten. Bleibt Gesund.

  2. @Frank:
    „Die Sommerferien in Deutschland 2020 hatte absolut keine Auswirkungen. Komisch“

    Das ist so nicht ganz richtig.
    Die Reiserückkehrer nach dem Sommer hatten durchaus einen negativen Effekt auf die Inzidenzzahlen in Deutschland.
    Wenn man man etwas tiefer in den RKI-Report zu den einzelnen Reiseländern einsteigt, sieht man allerdings, dass Pauschalurlauber eher nicht die Ursache waren, sondern mehr die Familien-besucher in Südosteuropa.
    Falls Interesse an den Fakten besteht (siehe S. 15):
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/08_21.pdf?__blob=publicationFile

  3. Hallo….ich bemerke in den einzelnen Kommentaren so viele Fragen…. bin ich willkommen.. soll ich reisen etc????
    Es ist doch ganz einfach. Wer sich dazu bereit erklärt hat zu verreisen, der will das doch auch…oder, warum bucht er sonst???????? Diese vielen Unsicherheiten. Wer sich unsicher ist… bleibt doch besser daheim.Die vielen Fragen verunsichern doch auch alle Anderen ,daher stellt Euch die Frage selber u. nicht den Anderen.
    Dieses Hin und Her kann ich nicht nachvollziehen. Ich reise nicht…. bin immer gerne auf Fuerte, aber zu Coronazeiten lass ich es… also…… bucht oder bucht nicht… aber immer diese Verunsicherungen den Anderen gegenüber ist nicht ok.

  4. @ Petra
    Inhaltlich haben Barbara und Thomas Ihnen schon einige Informationen zukommen lassen.
    Ergänzen möchte ich schreiben, im Januar 2021 hatte ich zum ersten mal 14 Tage Fuerteventura gebucht. Es hat mir von dem Gesamtpaket incl. der Corona Hygiene !! Maßnahmen derart gut gefallen, dass ich spontan weitere 14 Tage verlängert hatte.
    Leider musste ich dann zurück nach Deutschland, aber wissen Sie was?
    Aktuell bin ich schon wieder auf Fuerteventura und genieße hier das fast „normale“ Leben
    wirklich sehr. Mein Tip: UNBEDINGT buchen wenn es zeitlich passt.

  5. Eilmeldung
    Siehe http://www.t-online.de
    Lockdown soll bis 18.April verlängert werden

    Darin zu lesen
    an alle Bürger wird appelliert keine notwendige Reisen im Ausland und in Deutschland zu verzichten.
    Als Vorschlag hält der Entwurf eine Test- und Quarantänepflicht bei Rückker unabhängig von Inzidenzen im Reiseland fest…….

    Schätze das wird auch so kommen Mfg

    Schönen Urlaub Achtung Ironie

  6. Wir sind seit 7 Wochen auf der Insel und fühlen uns pudelwohl und sicher.2 Wochen liegen noch vor uns die wir hier verbringen dürfen. Eigentlich mag ich gar nicht an den Rückflug denken. Es ist faszinierend mit welcher Selbstverständlichkeit hier Masken getragen werden. Die Hygienevorkehrungen sind super. Natürlich war ich erst skeptisch ob wir fliegen sollen aber wir haben es nicht eine Sekunde bereut. Außerdem kann man es sich nach 30 Jahren nicht vorstellen nicht hier zu sein. Mich ärgert nur die Entscheidung Mallorca frei zu geben.Ohne Test und Quarantäne. Ein dickes Dankeschön an die Fuerteventura Zeitung die uns immer auf dem Laufenden hält.

  7. Man muss gerade auch die Politiker auf den Kanaren Fragen, war es das wert vor ein paar Wochen die Ausgangssperre auf FV ganz aufzuheben? Genauso wie die Schulen in Baden-Württemberg in Vollpräsenz ohne Pflicht auf Abstand wieder auf zu machen? 5. .6. Klassen. Und Grundschulen noch dazu nicht Mal mit Masken bei den zahlen? Wie wenig Fantasie muss man haben wenn man sich nicht vorstellen kann was das bewirkt? War es das wert dass man jetzt wieder zurück rudern muss?

  8. Naja, an was das wohl liegt. Mallorca 7-d-Inzidenz von 25 Fuerte 300% davon …?

    … ach ja, Impfschutz gibt’s erst nach ca. 4 Wochen nach der Impfung … aber das ist bei einer bestimmten Art an Beiträgen eh egal.

  9. Die Kommentare entsprechen genau meiner Meinung.Haben jetzt zum 2.mal storniert auch ist unser Hotel“DANK CORONA geschlossen.

  10. Wir (76/68) warten noch aufs Impfen, dann kommen wir zum 25. mal wieder nach Fuerteventura ohne Andere und uns zu gefährden. Die mit Recht gestiegenen Preise werden uns nicht schrecken.

  11. Hallo zusammen ….wir kommen nächste Woche auf Fuerte an.Ich mache mir ein wenig Sorgen, auch wegen der roten Ampel.
    Was erwartet uns ? Sind wir willkommen?
    Man darf ja reisen….soll aber nicht.Wir haben uns nun dafür entschieden.Zur Vorfreude gesellen sich Bedenken.
    Wie hoch ist die Inzidenz? Wieviele Menschen sind bereits geimpft?
    Im Voraus vielen Dank für eine Antwort.

  12. Moin Moin, den meisten Politikern in Europa scheint alles am A….vorbei zu gehen. Da kämpfen täglich Menschen ums überleben, haben nichts zu Essen, können Rechnungen nicht bezahlen. Und wir sind nicht in der Lage zu IMPFEN…….EUROPA hat total versagt, in der Vergangenheit auch schon. Immer weiss noch keiner wie wir nach über einem Jahr damit umgehen können und sollen. Keiner hat etwas gelernt. Weil nur die kleine Frau und der kleine Mann darunter leidet.
    Der Rest bereichert sich an Corona oder wird bereichert ( siehe Apotheker, Maske 6 € vom Staat)
    ( meine Internetapotheke darf mir keine Rabatte mehr gewähren, verboten von ??? )

    Die Frage muss erlaubt sein, was ist Corona ? Warum gehen zu Urlauben und Feiertagen die Zahlen hoch ?
    Die Sommerferien in Deutschland 2020 hatte absolut keine Auswirkungen. Komisch
    Ich hatte es selber im März 2020 / 5 Wochen.
    Seit einem Jahr stehen jeden Tag Tod und Krankheit in der Presse, davor mal hier etwas und da etwas.
    Vergleichszahlen aus den letzten fünf Jahren sollten mal verglichen werden, dann verpufft einiges.
    Es sterben ja nur noch Leute an Corona, die anderen gibt es gar nicht mehr.

    Hier stinkt etwas ganz gewaltig…..
    Und wenn es eine Laune der Natur ist, dann bewahre uns vor der nächsten, es wird nicht besser sondern schlimmer.

    Trotzdem alles Liebe dieser Erde für Fuerte…..

    Frank

  13. Die Regierung in Deutschland wird alle Hebel ansetzen um das Reisen in den Osterferien zu unterbinden gehen doch alle Zeichen in Richtung verstärkter Lockdown.Den Betrieben steht schon jetzt nach 4 Monaten Zwangsschließung das Wasser bis zum Hals.Viele werden eine Verlängerung nicht überleben. Was Das bedeutet kann sich jeder vorstellen die Arbeitslosigkeit wird rapide ansteigen.🙁

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten