Polizei nimmt brutale Bande jugendlicher Schläger in Fuerteventuras Hauptstadt fest

Festnahme-Jugendbande

Ende März 2021 gingen bei der Polizei in Puerto del Rosario mehrere Anzeigen wegen Körperverletzung ein. Die Opfer berichteten, an verschiedenen Stellen der Hauptstadt Fuerteventuras von einer organisierten Gruppe von Jugendlichen völlig grundlos angegriffen worden zu sein.

Nun hat die Nationalpolizei insgesamt 8 mutmaßliche Mitglieder einer gewalttätigen Gruppe im Alter von 17 und 18 Jahren festgenommen, nachdem sie auf offener Straße wahllos insgesamt 5 völlig unbeteiligte Menschen teilweise krankenhausreif geprügelt hatten.

Eines der Opfer, ein 60-jähriger Mann, blieb nach dem feigen Angriff bewusstlos auf der Straße liegen und musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zwei weitere Opfer wurden mutmaßlich von der Gang bei einem Angriff ebenfalls so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten.

Dank der polizeilichen Ermittlungen konnten die Beamten insgesamt 8 Jugendliche identifizieren. Sie nannten sich selbst „los váter“ (die Klos) und waren an einer Schule in Puerto del Rosario dafür bekannt, Schlägereien mit anderen Gruppen von Jugendlichen zu organisieren.

Nach den Angriffen auf die unbeteiligten Opfer am 27.03.2021 um 21:00 und 21:50h luden die mutmaßlichen Gewalttäter Videos von den Überfallen in den sozialen Medien hoch, um mit ihren „glorreichen Taten“ zu prahlen.

Drei der Festgenommen sind 17, die anderen fünf 18 Jahre alt.

Einige der mutmaßlichen Täter sollen Mitglieder in einem Kampfsportverein für Mixed Martial Arts sein.

Die mutmaßlichen Täter sollen bei ihren Überfällen immer dafür Sorge getragen haben, in der Überzahl zu sein, und ihre Opfer immer überraschend und unerwartet angegriffen haben.

Der Angriff aus einer Gruppe heraus auf ein einzelnes Opfer und die Kampfsport-Kenntnisse können nach spanischem Strafrecht als „Ausnutzung der Überlegenheit“ gewertet werden und sind somit möglicherweise straferschwerend.

Die fünf volljährigen Tatverdächtigen wurden nach ihrer Festnahme dem Haftrichter vorgeführt.

Polizeivideo von der Festnahme einiger der Tatverdächtigen
Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

2 Kommentare

  1. Einfach nur Verbrecher.
    Aber die spanische Justitz geht gut damit um.
    In Deutschland wären die alle schon wieder auf freiem Fuß.

  2. Was für Helden … gibts aber leider überall!! Hoffentlich kriegen die im Knast genug Zeit zum nachdenken UND tun das auch, nicht das die dort noch dazu lernen…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten