Testpflicht für Einreisen aus Spanien auf die Kanaren erneut verlängert

Testpflicht_Spanien_Verlaengert_web

Am 10.05.2021 wurde die Testpflicht zur Einreise von Personen, die aus Spanien auf die kanarischen Inseln reisen verlängert. Damit gilt es natürlich auch für eine Einreise nach Fuerteventura.

Der kanarische Gesundheitsminister Blas Trujillo ließ an diesem Tag eine entsprechende Verlängerung im kanarischen Amtsblatt BOC (Boletín oficial de Canarias) veröffentlichen.

Warum Testpflicht bei Einreise aus Spanien?

Das kanarische Gesundheitsministerium will so sicher gehen, dass keine Personen auf die Kanaren einreisen, die nicht getestet sind. Im Vorwort zu der entsprechenden Verordnung verweist das Ministerium darauf, dass die „beunruhigende epidemiologische Lage in Spanien, sowie auf den Kanaren, ohne dass die derzeitige Impflage diese verbessern oder erhalten könne, die Notwendigkeit zur Erhaltung dieser Maßnahme, deren Effizienz erwiesen sei, notwendig“ mache.

Weiterhin heißt es: „Die aufgezeigten Umstände raten zu einer Verlängerung der Maßnahme der Testpflicht bei Einreise aus dem restlichen spanischen Territorium, mit dem Ziel, den Vorteil der Insellage durch die Kontrolle der Passagiere bei der Einreise auszunutzen und so eine Einschleppung von Fällen aus anderen Punkten des spanischen Territoriums zu verhindern.“

Diese Maßnahme sei ebenfalls eine Alternative zu den teilweise härteren Reisebeschränkungen, die einige autonome Regionen Spaniens eingeführt haben. Nach Auffassung der kanarischen Regierung sollen die kanarischen Maßnahmen weniger restriktiv im Bezug auf die freie Mobilität sein.

Testpflicht bei Einreise aus Spanien bis 31.07.2021 verlängert

Die aktuelle Verlängerung der Testpflicht gilt seit 0.00 Uhr am 10.05.2021 und schließt somit nahtlos an die letzte Testpflicht an, die bis einschließlich 09.05.2021 galt.

Zunächst bis einschließlich 31.07.2021 müssen alle Personen, die vom spanischen Festland und den Balearen auf die Kanaren reisen wollen, einen negativen Corona-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Das gilt auch für auf den Kanaren und Fuerteventura residente Personen.

Residente können den Test in einem Netz von Testzentren spanienweit kostenlos durchführen lassen. Nicht-residente müssen den Test selbst bezahlen. Das negative Testergebnis muss vor Einreise an das kanarische Gesundheitsamt ([email protected]) geschickt werden.

Akzeptiert werden PCR, Antigen-Schnelltests und TMA-Test.

Achtung, Antigen-Schnelltests werden NUR zur Einreise aus Spanien akzeptiert. Bei der Einreise aus anderen europäischen Ländern als Spanien, wie z.B. Deutschland gilt bis mindestens 23.05.2021 nur der PCR-Test!!!

Wer bei Einreise keinen gültigen Test vorweisen kann, darf den Test innerhalb von 72 Stunden nach Einreise nachreichen. Bis zum Erhalt des negativen Testergebnisses muss dann aber eine Quarantäne eingehalten werden.

Anforderungen an das Testzertifikat

Das Testergebnis muss in spanischer Sprache vorliegen und kann auf Papier oder digital ausgestellt sein. Es muss folgende Daten enthalten:

  • Name des Reisenden
  • Ausweis- oder Passnummer
  • Datum der Probenentnahme
  • Identität des Testlabors mit Kontaktdaten
  • Art des Tests
  • negatives Ergebnis

Außerdem muss das Testergebnis vor der Einreise per Mail übermittelt werden an [email protected]

Kanaren hatten Verlängerung der Testpflicht für Einreise aus Spanien nach Ostern verschlafen

Wie wir bereits berichteten, hatte die kanarische Regierung nach Ostern die Verlängerung der Testpflicht bei Einreise aus Spanien schlichtweg verpennt. Erst nach 10 Tagen, in denen man auch ungetestet aus Spanien auf die Kanaren einreisen konnte, hatte die Regierung die Testpflicht „neu aufgelegt“.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

10 Kommentare

  1. Jaja es muss dringend verhindert werden dass der Tourismus wieder auflebt. Der Trujillo kriegt sein Geld vom Staat. Also ihm geht es auch dann noch gut wenn Fuerte wieder ein unbewohnter Fels im Meer wird.

    Wie ist eigentlich die Testpflicht zu rechtfertigen wenn der Alarmzustand aufgehoben wurde?

  2. Hola,
    @Das Testergebnis muss in spanischer Sprache vorliegen……

    Laut AA steht im Text von heute: Das Ergebnis muss elektronisch oder in Papierform auf Spanisch, Englisch, Französisch oder Deutsch!!! vorliegen.
    Sind jetzt etwas irritiert, was jetzt gilt.
    Herzliche Grüße Peterle
    Über Aufklärung wären wir sehr dankbar.

    • @Peterle: Bitte richtig lesen! Im Artikel geht es um eine Einreise AUS SPANIEN!!!
      Im Artikel selbst nochmals ganz steht klar:
      Achtung, Antigen-Schnelltests werden NUR zur Einreise aus Spanien akzeptiert. Bei der Einreise aus anderen europäischen Ländern als Spanien, wie z.B. Deutschland gilt bis mindestens 23.05.2021 nur der PCR-Test!!!

      Ergo: die im Text genannten Bedingungen gelten für Tests, die in Spanien zur Einreise auf die Kanaren gemacht werden. Daher auch die Anforderung, dass der Test in spanischer Sprache sein muss.

      Alle Anforderungen an das Formular zum Nachweis des PCR-Test bei Einreise aus z.B. Deutschland, Österreich, Schweiz und vielen weiteren europäischen Ländern findet man hier:
      https://www.fuerteventurazeitung.de/einreise-nach-fuerteventura-welche-dokumente-welchen-test-muss-man-vorlegen/

  3. Hallo, wo bekommt man den das Testergebnis in spanischer Sprache her? Wir haben hier eh genug Probleme überhaupt einen zeitlich gültigen Test zu bekommen und das in Deutsch oder Englisch, aber in Spanisch? Wenn es so weiter geht scheitert unser Flug am PCR Test.

    • @Claudia, bitte GENAU und bis zum ENDE des Artikel lesen! Dann erübrigen sich die meisten Fragen 😉 In diesem Bericht geht es um die Einreise AUS SPANIEN nach Fuerteventura.

  4. @Thomas Wolf:
    Als Individual-Touristen in Puerto del Rosario werden wir am Pfingst-Montag in die Bundesrepublik zurück fliegen (leider …).
    Das Problem: Wo können wir uns am Sonntag oder Montag in Puerto del Rosario – oder Umgebung – testen lassen (Antigen-Test)?
    !
    Hat irgendjemand eine Idee, bitte?

    Danke

  5. Die absolut richtige Entscheidung. Viele Menschen verhalten sich einfach Verantwortungslos und genau solche Menschen schleppen dann ratzfatz die Krankheit wieder ein. Auch ich kann Flug und Urlaub viel mehr genießen wenn ich weiß, dass jeder zumindest 2 Tage vor Einreise negativ war. Natürlich ist ein Test immer nur eine Momentaufnahme, aber er ist ein Baustein zur Bekämpfung des Virus, zum sicheren Reisen und damit zur Wiederbelebung des Tourismus. Die Menschen, deren Arbeitsplätze am Tourismus hängen, haben es verdient. Und dazu muss halt auch jeder seinen Beitrag leisten.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten