Erstmals in diesem Jahr über 100 internationale Flüge nach Fuerteventura

SmartLynx-104-internationale-Flüge-Fuerteventura

Jetzt ist es amtlich: in dieser Woche sind erstmals wieder mehr als 100 internationale Flüge auf Fuerteventura gelandet.

Die 25. Kalenderwoche 2021 bescherte Fuerteventura insgesamt 104 Flüge in der Zeit vom 21. bis einschließlich 27.06.2021.

Stärkster Anreisetag ist und bleibt der Samstag. Am 26.06.2021 kamen insgesamt 30 internationale Flüge an, 15 davon kamen aus Deutschland:

  • 09.25 X32116 Düsseldorf (Tuifly)
  • 10:15 RYR1101 Berlin (Ryanair)
  • 13.05 DHL1534 Frankfurt (Lufthansa)
  • 14:05 EWG9552 Düsseldorf (Eurowings)
  • 14:45 DE1462 Leipzig (Condor)
  • 15:15 EJU5923 Berlin (Easyjet)
  • 15:35 X32138 Frankfurt (Tuifly)
  • 15:45 DE1440 Hamburg (Condor)
  • 15:50 EWG7526 Hamburg (Eurowings)
  • 15:55 LYX8841 Saarbrücken (Lynx)
  • 16:10 DE1402 Frankfurt (Condor) via Gran Canaria
  • 16:30 DE1456 Düsseldorf (Condor)
  • 17:05 X32162 München (Tuifly)
  • 17:25 X32218 Stuttgart (Tuifly)
  • 17:30 X32148 Hannover (Tuifly)

Mit 15 Flügen kam ein Flug mehr aus Deutschland auf Fuerteventura an, als noch am letzten Samstag. Erstmals ist Eurowings am Samstag vom Hamburg nach Fuerteventura geflogen.

Vergleich Flüge aus Deutschland nach Fuerteventura

In Kalenderwoche 25 sind insgesamt 46 Flüge aus Deutschland auf Fuerteventura gelandet. Das sind 5 Flüge mehr als in der vergangenen Woche.

Zum ersten Mal in diesem Jahr landeten zwei Flieger der türkischen Chartergesellschaft Freebird auf Fuerteventura. Freebird flog in dieser Woche am Montag von Köln und am Sonntag von Leipzig. Köln ist damit erstmals wieder direkt mit Fuerteventura verbunden. Wie bereits oben erwähnt, hat auch Eurowings in KW25 einen zusätzlichen Flug von Hamburg auf die Insel geschickt. Außerdem kamen am Montag und am Donnerstag je ein Flug von Condor aus Hamburg dazu, jedoch fehlte am Dienstag dafür ein Flug aus Frankfurt von Condor. Auch Ryanair hat am Donnerstag einen neuen Flug aus Berlin mit aufgenommen und fliegt aus der Hauptstadt jetzt 3 x in der Woche nach Fuerteventura (Dienstag, Donnerstag und Samstag).

Aufgegliedert nach Abflugorten ergibt sich in dieser Woche folgendes Bild:

KW 25KW 24Differenz
Düsseldorf10100
Frankfurt89-1
München550
Berlin541
Hamburg523
Hannover440
Stuttgart330
Dortmund220
Leipzig211
Saarbrücken110
Köln101

Weiterhin bringt Tuifly die meisten Flieger aus Deutschland nach Fuerteventura. Condor, Ryanair und Eurowings haben im Vergleich zur Vorwoche jeweils einen Flug zugelegt:

2021KW 25KW 24Differenz
Tuifly21210
Condor1091
Ryanair321
Eurowings321
Lufthansa220
Easyjet220
Wizzair220
Freebird202
SmartLynx110

Internationale Flüge nach Fuerteventura im Vergleich

Im internationalen Vergleich der Kalenderwochen haben die Flüge ebenfalls erneut zugenommen. Den stärkten absoluten Zuwachs hatten die Flüge aus Deutschland (+5) gefolgt von Flügen aus Polen (+3) und Großbritannien (+2). Nur aus Italien kamen in dieser Woche weniger Flüge nach Fuerteventura (-2).

2021KW25KW24Differenz
internationale Flüge104968
Deutschland46415
Großbritannien13112
Frankreich660
Italien911-2
Niederlande550
Polen1183
Schweiz440
Irland110
Belgien330
Dänemark110
Schweden220
Österreich000
Luxemburg220
Tschechien000
Ungarn000
Portugal110

Im Vergleich mit den Jahren 2019 und 2018 sind wir noch immer weit von „normalen“ Flugzahlen entfernt, aber langsam aber sicher kommen mehr Touristen nach Fuerteventura. Interessant zu beobachten ist, dass die Flugzahlen aus einigen Zielen bereits überkompensiert sind, also mehr Flüge landen, als das in 2019 der Fall war:

KW2520212019Diff 2021/2019%2018Diff 2021 / 2018
internationale Flüge104195-9153,33251-147
Deutschland4660-1476,6796-50
Großbritannien1367-5419,4073-60
Frankreich613-746,1516-10
Italien912-375,0016-7
Niederlande58-362,508-3
Polen1192122,2212-1
Schweiz47-357,149-5
Irland17-614,298-7
Belgien34-175,004-1
Dänemark13-233,332-1
Schweden211200,0011
Österreich01-1-100,001-1
Luxemburg211200,003-1
Tschechien01-1-100,002-2
Ungarn0000,0000
Portugal11001

Sommer auf Fuerteventura

Wir sind uns alle darüber im Klaren, dass allein das wachsende Angebot von Flugplätze nach Fuerteventura nicht bedeutet, dass auch wirklich mehr Touristen kommen. Aber: je weniger Flüge es gibt, umso weniger Touristen könnten auch auf die Insel reisen. Insofern ist es sicherlich gut für die Insel, wenn mehr Flieger landen. Zum anderen ist auch auf den Straßen und an den Stränden jetzt wieder mehr los, auch wenn man natürlich immer noch weit davon entfernt ist, von „vollen“ Stränden zu sprechen.

Ab Montag, den 28.06.2021 ist ganz Deutschland aus spanischer Sicht kein Risikogebiet mehr und man kann ohne Test, geimpft oder genesen zu sein einreisen.

Aber Achtung, zum Einchecken in ein Hotel oder eine offizielle Ferienwohnung sind weiterhin Nachweise nötig.
Um immer auf dem Laufenden zu sein, wie die aktuellen Bestimmungen zur Einreise nach Fuerteventura, das Einchecken im Hotel oder den Corona-Maßnahmen (kanarische Corona-Ampel, Maskenpflicht) sind, haben wir für Euch eine Sonderseite erstellt, die ständig aktualisiert wird. Auch zum Thema Rückreise und Testzentren auf Fuerteventura findet Ihr dort alle Informationen an einer Stelle:

Urlaub auf Fuerteventura in Corona-Zeiten: Alles was man für die Reise wissen muss!

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

6 Kommentare

  1. Wizzair hat die Flüge ab Dortmund ab August/ September wieder aus dem Plan genommen und gestrichen. Haben die ein Warnsignal bekommen, dass die Ein- und Ausreise bald wieder erschwert wird?

  2. In 3 Wochen ist Spanien auch Virus-Varianten-Gebiet, dann ist wieder tote Hose am Aeropuerto und Mietwagen auch für lau. Wenn bei Rückkehr nach Deutschland 2 Wochen Quarantäne drohen, ob geimpft oder nicht, dann kommen nur die Rentner für 1/2 Jahr oder die Snobs in Homeoffice, wo es sich leisten können nach Fuerteventura.

  3. Erstaunlich, dass Spanien noch immer so viele Flüge aus Grossbritannien akzeptiert, da dies doch ein Risikogebiet mit hohem Anteil der besonders gefährlichen Deltavariante ist.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten