Was wäre wenn… Spanien wieder Risikogebiet wird? Kaum Änderung für Reisen nach Fuerteventura!

Risikogebiet

Es scheint ein offenes Geheimnis zu sein, dass das Auswärtige Amt Spanien wieder als Risikogebiet einstufen will.

Entsprechende Meldungen in den deutschen Medien sowie Informationen, die auch uns aus Reiseanbieterkreisen dazu erreicht haben, gehen davon aus, dass ganz Spanien und somit auch die Kanaren und Fuerteventura wieder als Risikogebiet deklariert werden könnten.

Normalerweise wird die Aktualisierung der Risikogebiete immer am Freitag auf der Seite des Robert-Koch-Institut (RKI) bekannt gegeben. In der Regel gelten die neuen Risikogebiete dann ab dem darauffolgenden Sonntag.

Erklärung zum Risikogebiet hat kaum Auswirkungen auf Reisen nach Fuerteventura

Wenn tatsächlich ganz Spanien zum Risikogebiet aus deutscher Sicht erklärt wird, hat das letztlich kaum Auswirkungen auf den Ablauf einer Reise nach Fuerteventura. Da man in der Regel von Fuerteventura mit dem Flugzeug zurück nach Deutschland reist, müssen auch jetzt bereits alle Reisenden entweder getestet, geimpft oder mit dem Genesenenzertifikat nach Deutschland fliegen.

Bereits seit 13.05.2021 gilt die aktuelle Einreiseverordnung der Bundesrepublik Deutschland. Die Absonderungspflicht (Quarantäne), die bei der Einreise aus einem Risikogebiet grundsätzlich besteht, kann man mit dem Nachweis der Impfung, des Tests oder der Genesung beenden. Dazu muss man lediglich die digitale Einreiseanmeldung vor der Einreise nach Deutschland durchführen. Im Zuge der digitalen Einreiseanmeldung kann man das Test-, Impf- oder Genesenenzertifikat hochladen und hat so seine Verpflichtung zum Nachweis bereits erfüllt.

Kinder, die das sechste Lebensjahr vollendet haben, können sich ebenfalls per Übermittlung des Tests von der Absonderungspflicht befreien.

Die Absonderungspflicht gilt bis mindestens 28.07.2021. Wer die Einreiseverordnung nachlesen will, kann das unter folgendem Link tun: Einreiseverordnung Bundesrepublik Deutschland

DEA- Digitale Einreiseanmeldung

Die Digitale Einreiseanmeldung (kurz DEA) kann man bei Einreise nach Deutschland aus einem Risikogebiet einfach im Internet vor der Rückreise ausfüllen. Es ist möglich, im Rahmen der Digitalen Einreiseanmeldung bereits seine Test-, Genesenen- oder Impfzertifikat hochzuladen. Damit erfüllt man bereits vor der Einreise die Voraussetzungen, um sich die Absonderungspflicht/ Quarantäne zu ersparen.

Informationen zur Digitalen Einreiseanmeldung finden sich unter folgendem Link: Digitale Einreiseanmeldung zur Einreise nach Deutschland

Fazit:

Selbst wenn Spanien, und auch damit Fuerteventura, zum Risikogebiet erklärt wird, ändern sich praktisch nur die Formalitäten bei der Rückreise.

Es gibt keine neuen zusätzlichen Kosten, die auf den Reisenden zukommen. Es muss nur die DEA ausgefüllt werden und das entsprechende Zertifikat hochgeladen werden. Dann besteht auch keine Quarantäne-Pflicht.

Einen Haken gibt es aber dennoch: nicht jede Krankenversicherung bietet Schutz, wenn ein Versicherter in ein bereits deklariertes Risikogebiet besteht. Diese Frage sollte man mit seinem Versicherer klären.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

27 Kommentare

  1. Danke Thomas für die Infos. Sind jetzt beide geimpft und werden im September auf jedenfall 3 Woche auf Fuerteventura verbringen. Bis dahin viele Grüße Bernd und Annegret

  2. Ohne dea wird keinem deutschen Bürger die Einreise verweigert, das wäre gar nicht zulässig

    Ohne dea weiß niemand dass man eingereist ist, somit auch keine Quarantäne.

    Wird man bei Einreise kontrolliert hat man Pech gehabt und muss die dea nachholen, aber dank Schnelltest trotzdem keine Quarantäne.

    Also wozu dea. Oder wird das Boarding verweigert? Wäre mir neu, kann man aber erfragen. Die dea gibst auch als Papierformular….somit hat man was in der Tasche für den Fall.

  3. Wollen zwar erst Ende des Jahres nach Fuerteventura. Warum steigen die Werte jetzt wieder, verstehe es nicht ganz, denn Urlauber werden doch überprüft, oder wird da auch wiedermal geschummelt? Sind denn die Einheimischen auch geimpft? Oder bringen die Engländer jetzt die ind. Mutation mit, die dürften noch nicht ins Ausland reisen!

  4. Hallo,
    Der Versicherer der Auslandskrankenversicherung sagt in den Bedingungen dass bei Reisewarnung nicht gezahlt wird. Risikogebiet ist aber nicht gleich Reisewarnung, oder??
    Was ist mit der Kanarenversicherung von Axa? Wo kann man da die Bedingungen nachlesen?

  5. Hallo!
    Habe als Lehrer eine Fortbildung gemacht, um Schnelltests durchzuführen. Somit konnte ich diese selber durchführen. Werden diese anerkannt oder muss der Schnelltest bei einem Testcenter vor Ort/ Arzt gemacht werden? Wird der Test bei check-in vorgelegt?

    • @Mike Friebel, nein, ein Selbsttest wird nicht anerkannt, da ein Zertifikat von einem Arzt/ Testcenter gefordert wird.

      • Danke.
        Aber ich meinte keinen Selbst-Test, sondern einen PoC-Antigen-Schnelltest (wie üblicherweise in allen Test-Zentren verwendet)

    • Hallo Mike,

      Der Selbsttest und der Antigen-Test (PoC) sind meines Wissens nach identisch.
      Der einzige Unterschied ist, dass Du beim Selbsttest in privatem Raum ziemlich tricksen kannst wohingegen der Antigen-Schnelltest im Testzentrum von einer Fachperson gemacht wird und das Ergebnis entsprechend bescheinigt wird.
      Von daher ist es eigentlich irrelevant, ob Du den Selbsttest durchführen kannst oder nicht. Das, worauf es ankommt, ist, dass das Testzentrum bescheinigt, dass ein entsprechend zertifizierter Test durchgeführt wurde und dass er negativ ist 😉

  6. Hallo zusammen, wir haben unseren Fuerteventura Urlaub vom 26.7.-02.08.2021 gebucht. Wir fliegen mit Condor. Nun meine Frage, brauchen wir beide einen Test, bevor wir in den Flieger steigen? Ich bin bis dahin zweifach geimpft und mein Partner leider nur einmal. Die 2. Impfung bekommt er erst am 11.8. Ich glaube für den Flug brauchen wir keine Tests aber für das Hotel, oder liege ich da falsch? Ich hatte irgendwo mal gelesen, dass nur noch die Hotels den Test benötigen. Auf der Heimreise nach Deutschland müssen wir uns dann auch beide testen lassen, bevor wir in das Flugzeug steigen, auch wenn ich schon vollständig geimpft bin? Entschuldigt bitte die Fragen aber bei den ganzen ständigen Änderungen blickt man irgendwann einfach nicht mehr durch. Lieben Dank & Grüße

  7. Achtung: das digitale Einreisedokument ist unabhängig von einer Risikostufe bei Einreise vorzulegen. Ich bin gerade auf Fuerteventura. Ohne dieses Dokument wird die Einreise verweigert.

    • @Thomas, bitte unterscheide zwischen Einreise nach Fuerteventura (SpTH) und Einreise nach Deutschland (DEA). In diesem Artikel geht es um die DEA für die Rückreise nach Deutschland. Diese ist tatsächlich nur bei Risikogebieten oder Virusvariantengebieten erforderlich. Du beziehst Dich auf den QR-Code/ SpTH für die Einreise nach Fuerteventura. Diese ist tatsächlich immer erforderlich.

  8. Noch benötigt man das ausgefüllte Einreiseformular aber nicht? Vermutlich erst ab Montag. Oder? (Digitale Einreiseanmeldung)

    • @Marc Zimmermann. Richtig! Die Digitale Reiseanmeldung ist erst erforderlich, wenn eine entsprechende Einstufung zum Risikogebiet in Kraft tritt.

  9. @Thomas Wolf:
    Wir finden es ja „rührend“, wie groß die Sorge um die lieben Einwohner von Fuerte ist. Doch sollte z.B. klipp&klar herausgestellt sein, dass KOSTEN für Tests entstehen, falls man nicht geimpft oder genesen ist (und das 6. Lebensjahr vollendet hat?).
    Die Gebühren in Fuerte für diese Tests sind happig – im Vergleich zu dem, was wird z.B. in einer Deutschen Großstadt zahlen

    • @Carol + Jan, im Artikel geht es um Änderungen, die sich ergeben, wenn Spanien Risikogebiet wird. Bezüglich der Kosten für Tests für Ungeimpfte oder Nichtgenesene ändert sich jedoch nichts, da Tests auch schon ohne Risikogebiet für den Rückflug erforderlich waren bzw. sind.

  10. Hallo nach Fuerteventura! Einen wichtigen Punkt habt Ihr leider übersehen: Es gibt zahlreiche Auslandsreise-Krankenversicherungen, die bei Erkrankungen in Risikogebieten keine Leistungen erbringen (nicht nur Covid ist ausgeschlossen). Wer nach Spanien fliegt, sollte das vor Abreise checken. Ich vermute, dass sich doch viele Leute 2x überlegen werden, ob sie nicht doch lieber an den Baggersee fahren…

  11. Hallo Team Fuerteventurazeitung, bin gerade auf ne Woche in Deutschland bei Inzidenz 5,5.
    Das sieht doch wieder mal nach einer sauberen Abstimmung aus. Der arme Torres schiebt Panik, weil es von der Zentralregierung keinen Alarmzustand gibt. Was liegt da näher…Step by Step…den Inseln die Ampel hochstufen. Es gab mehrfach die große Angst und Panik, als Sanchez die Verantwortung weitergegeben hat. Die Einschränkungen der Ampeln sind klar definiert. Mein Fazit: Schachzug zur besseren Kontrolle. Höchste Infektionszahl, bei permanent steigender Impfquote, jedoch Krankenhaus / Intensivstation 0 !!! Sehr komisch. VG Jörg

  12. Guten Morgen,
    jetzt ist es bekannt gemacht worden. Ganz Spanien ist wieder Risikogebiet.
    War ja auch zu erwarten. Wir reisen trotzdem Ende August nach Jandia. Ob mit oder ohne Impfung.

  13. Nur für mein Verständnis: wir wollen als Familie Ende August nach Fuerteventura reisen. Beide Erwachsenen sind zu dem Zeitpunkt doppelt geimpft (zu dem Zeitpunkt bereits zwei-drei Monate, also 14-Tage Frist abgelaufen). Was ist mit den Kids hinsichtlich Rückreise? Keines der Kinder geimpft (max. 1x). Müssen wir einen PCR-Test vor Ort machen, reichen Schnelltests, ist das in der Praxis ein Problem? Vielleicht weiß das hier ja jemand …

  14. Hallo!

    Ich habe eine Frage zum testen. Kann man am Flughafen von Fuerte sich für den Rückflug testen lassen?
    Weis jemand was das kostet?
    Gruß
    Sascha

    • Du kannst dich in einer Arztpraxis testen lassen. Preis liegt bei 25-35 Euro. Am besten einen Tag vor Abflug, so hast du keinen Streß.

    • Wir sind im Juni von Fuerte nach Hause geflogen. Am Flughafen gibt es im Abflugbereich ein Testcenter von Eurofins. Dort kann man sich online anmelden (auf Spanisch!) oder in die Schlange stellen. Schnelltest: 29,75 € Viele Hotels bieten Kooperationen mit Praxen im Ort an. Das ist dann billiger. Wir waren in Corralejo in der Clinica Brisamar.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten