Kommentarfunktion auf der Webseite der Fuerteventura-Zeitung vorübergehend deaktiviert

Kommentarfunktion

Wie einige von Euch sicher schon bemerkt haben, ist die Kommentarfunktion zu den Beiträgen auf unserer Webseite seit einigen Tagen deaktiviert.

Dies war aus technischen Gründen erforderlich. Es ist keinesfalls unsere Absicht, den Austausch unserer Leser zu den Nachrichtenthemen zu unterbinden.

Auch wenn es für die Nutzer unserer Webseite meist nicht erkennbar ist, müssen wir die Technik, die dahinter steht, regelmäßig warten und aktualisieren.

Diese ständigen Updates sind notwendig, weil auch die Webseite der Fuerteventura-Zeitung täglich dutzenden, an manchen Tagen auch hunderten oder gar tausenden von automatisierten Hacker-Angriffen ausgesetzt ist.

Mit fiesen, kleinen Programmen, sogenannten Bots, suchen kriminelle Hacker im gesamten Internet nach Webseiten mit Sicherheitslücken.

Wenn diese Bots eine solche Sicherheitslücke finden, nutzen die Hacker diese dazu, um Schadprogramme einzuschleusen. Damit könnten sie z.B. Passwörter ausspähen oder die Webseite kapern, um vom Betreiber ein Lösegeld zu erpressen. Eine gekaperte Webseite könnte auch dazu dienen, Viren und Trojaner weiter zu verbreiten. Der kriminelle Ideenreichtum scheint dabei keine Grenzen zu kennen.

Die Hacker und die Entwickler von Webseiten liefern sich einen ständigen Wettlauf beim Finden und Schließen solcher Sicherheitslücken.

Updates können manchmal zu Problemen führen

Die Software, auf der auch die Webseite der Fuerteventurazeitung basiert, besteht aus einem Grundgerüst und vielen kleinen Programmen, sogenannte Plugins, die den Funktionsumfang erweitern. Das Grundgerüst und die Plugins stammen in der Regel von verschiedenen Programmierern.

Wenn am Grundgerüst eine Aktualisierung vorgenommen oder eine technische Neuerung eingeführt wird, müssen in der Regel auch die Plugins angepasst werden.

Diese Anpassungen können jedoch mitunter einiges an Zeit in Anspruch nehmen, weshalb es immer wieder mal vorkommen kann, dass ein Plugin nicht mehr einwandfrei mit dem Grundgerüst zusammenarbeitet.

Wir gehen zurzeit davon aus, dass eine solche Inkompatibilität der Grund dafür ist, dass wir die Kommentarfunktion vorübergehend abschalten müssen.

Wir hoffen, dass wir die Kommentarfunktion so bald wie möglich wieder aktivieren können. Wann es soweit ist, wissen wir zurzeit leider nicht.

Wir bitten um Euer Verständnis und danken Euch für Eure Treue.

Eure Sandra Huster und Thomas Wolf

P.S: Keine Sorge, die Kommentare, die Ihr bereits gepostet habt, gehen nicht verloren.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

bfc39bd85510444aa0dcb6737062ae1c
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten