Feuerteufel auf Fuerteventura? Schon wieder brennt ein Auto

Feuerteufel-Fuerteventura

Am frühen Morgen des 02. Mai 2022 ist es auf Fuerteventura erneut zu einem Brandanschlag auf ein geparktes Auto gekommen.

Das Auto, das in der Calle Antonio Espinosa im Stadtviertel El Charco in Puerto del Rosario geparkt war, stand um 04:50h in Flammen. Zwei weitere Fahrzeuge, die jeweils vor bzw. hinter dem brennenden Auto abgestellt waren, wurden durch das Feuer ebenfalls beschädigt.

Vor nicht einmal zwei Wochen, in der Nacht zum Ostersonntag, war es in Puerto del Rosario bereits zu Brandanschlängen auf insgesamt 5 Autos gekommen. Rund vier Wochen davor brannten auch schon einmal zwei Autos in Fuerteventuras Hauptstadt.

Angst vor möglichem Feuerteufel auf Fuerteventura nimmt zu

Glücklicherweise sind bei den Autobränden der letzten Wochen bisher keine Menschen zu Schaden gekommen. Allerdings ist erheblicher Sachschaden entstanden.

In mindestens einem Fall waren die angezündeten Autos so dicht vor einem Wohnhaus abgestellt, dass ein Übergreifen der Flammen durchaus möglich gewesen wäre.

Da bisher in keinem der Fälle ein Täter ermittelt werden konnte, wächst bei der Bevölkerung in Fuerteventuras Hauptstadt die Sorge, dass der oder die Täter erneut zuschlagen könnten oder dass gar ein „Feuerteufel“ sein Unwesen treibt, also eine Person, die an einer krankhaften Pyromanie leidet.

Unter Pyromanie oder „pathologischer Brandstiftung“ verstehen Psychater eine „disruptive Impulskontroll- und Sozialverhaltensstörung“.

Zur Diagnose werden folgende Kriterien herangezogen:

  • die betroffene Person hat mehrere Brände bewusst und vorsätzlich gelegt
  • sie erlebt große Erregung und Anspannung vor der Brandstiftung
  • sie weist großes Interesse auf an allem, was mit Feuer zu tun hat
  • sie empfindet Erleichterung oder Freude während der Tat
  • sie hat keine anderen Motive für die Brandstiftung wie Rache bzw. finanzielle Beweggründe wie z.B. Versicherungsbetrug o.ä.

Menschen, die an Pyromanie leiden, weisen oft noch andere Störungen auf, wie z.B. andere Störungen des Sozialverhaltens, Lernprobleme, ADHS, mangelnde Impulskontrolle, verminderte Intelligenz oder gar körperliche Defizite.

In 2020 wurde in Costa Calma ein mutmaßlicher Feuerteufel festgenommen.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

4499262859ab4d1d9bacb89893dd2640
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten