Sorge vor Feuerteufel auf Fuerteventura: 5 Autos brennen zu Ostern in der Hauptstadt

Verbrannte-Autos

In der Nacht zum Ostersonntag sind in Puerto del Rosario, der Hauptstadt von Fuerteventura, insgesamt 5 Autos in Flammen aufgegangen.

Die Feuerwehr musste mehrmals ausrücken. Die Brandstiftungen ereigneten sich zwischen 23:00h am Samstag und 2:30h am Ostersonntag.

Der oder die mutmaßlichen Brandstifter schlugen in der Avenida Manual Velázquez Cabrera, in der Calle Alfonso XII Ecke Pizzaro und auf einem unbebauten Grundstück an der Calle Juan Rejón Ecke La Pesca zu.

Glücklicherweise ist nur erheblicher Sachschaden an den Fahrzeugen entstanden. Personen kamen dagegen nicht zu Schaden.

Die Nationalpolizei und die Gemeindepolizei haben Ermittlungen aufgenommen, um den Brandstifter zu ermitteln.

Zuletzt waren vor rund vier Wochen in Puerto del Rosario schon einmal zwei Autos angezündet worden.

Brandstiftung Fuerteventura
Sorge vor Feuerteufel auf Fuerteventura: 5 Autos brennen zu Ostern in der Hauptstadt 4

Brandstiftung im spanischen Strafrecht

Das spanische Strafrecht unterscheidet bei der Strafbarkeit des In-Brand-Setzens fremder Sachen, ob dadurch das Leben oder die Unversehrtheit von Personen in Gefahr gebracht wurde.

Bei Gefährdung für Leib und Leben sieht das spanische Strafrecht für die Brandstiftung eine Freiheitsstrafe von 10 bis 20 Jahren vor. (Artikel 351 código penal)

Werden durch die Brandstiftung dagegen keine Personen gefährdet, behandelt das spanische Strafrecht das Anzünden eines Autos wie eine „normale“ Sachbeschädigung mittels Feuer. Das Strafmaß beträgt dann 1 bis 3 Jahre. (Art. 266 CP).

Das deutsche Strafrecht erwähnt, anders als das spanische, explizit das In-Brand-Setzen von Kraftfahrzeugen. [§306 (1),4. StGB]. Das Strafmaß beträgt 1 bis 10 Jahre.

Ob im oben beschriebenen Fall eine Gefährdung von Personen zu bejahen ist, muss der Richter im Prozess entscheiden, sofern der oder die mutmaßlichen Täter ermittelt werden können. Immerhin waren einige der Fahrzeuge direkt vor einem Wohngebäude mitten in der Stadt geparkt und nur durch einen schmalen Bürgersteig von der Hausfassade getrennt.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

6b0532723c99476db28554fdb1c001bf
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten