Club Aldiana Fuerteventura feiert 40-jähriges Jubiliäum

Club-Aldiana-Fuerteventura

Am 12. Oktober 1982 öffnete der Club Aldiana auf Fuerteventura seine Pforten. 40 Jahre später, am 12. Oktober 2022 wurde dies auf Fuerteventura ausgiebig mit zahlreichen geladenen Stammgästen, die dem Club seit Jahrzehnten treu geblieben sind, ausgiebig gefeiert. Zwar war unter den Gästen der Geburtstagsparty niemand dabei, der die Eröffnung vor 40 Jahren selbst miterlebt hatte. Aber ein Gästepaar, das vor 39 Jahren zum ersten Mal im Club Aldiana Fuerteventura war, konnte von den Erlebnissen und dem Abenteuer berichten, das allein schon die Fahrt vom Flughafen in den Süden der Insel damals noch bedeutete.

In Anbetracht des heute ausgezeichneten Straßennetzes auf Fuerteventura, das zum Teil über eine Autobahnähnliche Straße verfügt und den Club Aldiana vom Flughafen aus in rund einer Stunde erreichbar macht, ist es heute kaum vorstellbar, dass man damals noch mindestens drei Stunden brauchte, um über Schotterpisten und „durch die Dörfer“ die kleine Oase ganz im Süden auf der Halbinsel Jandía erreichte. Immer vorausgesetzt natürlich, dass die Fahrt nicht durch eine Reifenpanne verzögert wurde.

Einmal im Club Aldiana angekommen, konnten die Urlauber sich fast wie Robinson Crusoe auf seiner einsamen Insel fühlen. Denn viele weitere Hotels gab es in der Umgebung damals nicht.

Auch die Bungalows, die heute noch Charakter des Club Aldiana prägen, waren damals deutlich einfacher. Geduscht wurde zünftig im Vorgarten. In den Anfangsjahren warb der Club Aldiana sogar noch mit der Möglichkeit zur Nacktheit. Mehr als ein Pareo um die Hüften war damals laut Kleiderordnung im Restaurant nicht erforderlich.

Urlaub unter Freunden

Club Aldiana Fuerteventura 40 Jahre
Club Aldiana Fuerteventura feiert 40-jähriges Jubiliäum 5

Natürlich hat sich in den vier Jahrzehnten des Bestehens des Club Aldiana Fuerteventura einiges geändert. Die Bungalows wurden modernisiert, die anfangs kleinen Pflänzchen der Grünanlagen haben sich zu stattlicher Größe entwickelt, was den parkähnlichen Charme des Geländes unterstreicht und FKK steht nicht mehr im Vordergrund.

Doch eins hat sich nicht geändert: Das Motto „Urlaub unter Freunden“. Das wird sofort deutlich, wenn man die Gäste der Geburtstagsparty beobachtet: man kennt sich! Und wenn nicht, lernt man sich kennen. Die Gäste sind aufgeschlossen und gehen aufeinander zu, es entwickeln sich sofort nette Gespräche.

Dazu trägt auch die Philosophie bei, dass man sich beim Essen einfach zu Unbekannten an den Tisch setzen kann. Anfangs gab es genau aus diesem Grund fast nur runde Tische für 8 Personen im Restaurant. In den letzten Jahren, auch schon vor Corona, habe sich dieser Trend allerdings etwas verändert, erklärt uns die Clubchefin. Manche Gäste wünschen sich auch kleinere Tische.

Trotz bewegter Vergangenheit optimistisch in die Zukunft

Aldiana Fuerteventura Clubchefin Isabel Merkel
Clubchefin Isabel Merkel eröffnet die Party zum 40. Geburtstag des Club Aldiana Fuerteventura

Schon vor der Corona-Pandemie, die dem Club Aldiana genauso zugesetzt hat wie allen anderen Hotels auf Fuerteventura, gab es im Unternehmen einige Turbulenzen, die sich aus diversen Eigentümerwechseln der Aldiana Holding GmbH ergaben, unter anderem durch die Pleite des Unternehmens Thomas Cook, das als Minderheitsgesellschafter Anteile an Aldiana hielt. Die Gäste waren glücklicherweise davon jedoch nicht betroffen.

Seit Juli 2020 gehörte Aldiana je zur Hälfte der deutschen DER-Touristik-Group und dem Schweizer Hotelimmobilien-Unternehmen LMEY Investments. Im Frühjahr 2022 hat die DER-Touristik-Group die Anteile der LMEY Investments übernommen und ist nun zu 100% alleiniger Eigentümer der Aldiana Holding GmbH.

Die Clubchefin lobte in ihrer Ansprache die Bereitschaft der neuen Anteilseigener, „Dinge zu verändern“ und „in Verbesserung und Erneuerung“ zu investieren.

Wir wünschen dem Club Aldiana alles Gute zum Geburtstag und viele weitere erfolgreiche Jahrzehnte auf Fuerteventura.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

5075e00ddf0e472a8866512949ee330d
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

3 Kommentare

  1. Obwohl nie selbst hier Gast gewesen, ist der Club Aldiana neben dem Robinson Club praktisch eine Institution für Fuerteventura, die man selbst als Außenstehender mit der Insel verbindet.

    Beide Clubs haben zumindest den Süden der Insel nachhaltig geprägt, haben in meinen Augen einen gewissen Legendenstatus. Von welcher Seite man dies auch immer betrachten möchte.

    Wirklich spannend empfinde ich, wenn man rückblickend vor allem die angesprochene Infrastruktur mit einbezieht. Heute sicherlich nahezu romantisch anmutend, wenn man sich vergegenwärtigt, was es bedeutet, zu damaliger Zeit nahezu 3 Stunden über unbefestigte „Strassen“ anzureisen. Zumal die Mietwagen damals an 2 vollständig erhaltenen Händen abzuzählen waren…

    Der damals offenbar sehr ungezwungene Umgang mit Freiheit und auch Nacktheit war sicher eines der Erfolgsrezepte der damaligen sehr liberalen Tourismusbranche, die möglcherweise insbesondere die Nachwirkungen der sehr freizügigen 70er darstellten. Und sich offenbar tief im abgelegenen Süden der Insel ein von vielen herbeigesehnter Purismus entwickelte, unaufdringlich … aber offenbar Vorreiter für zukünftige Freiheit und Freizügigkeit an Stränden – geduldet, sicher auch geschmäht – man vergleiche dazu die oft teils spießigen und lächerlichen Kommentare zu Nudismus & Co. welche erst kürzlich hier wieder zur Höchstform aufliefen :o)

    Ich habe in den 90ern gelegentlich mit Urlaubern vor Ort, Bekannten, die dort gewohnt hatten oder teils auch Reisebüros über den Club gesprochen, konnte mir also ein hinreichendes Bild davon machen.
    Leider waren u.a. die finanziellen Mittel damals ausschlaggebend, andere Anlagen aufzusuchen, zumal der Clubcharakter nicht zu 100% unseren Vorstellungen von urlauberuntypischen Nomadentum entsprach. Einige Zeit mal 24h vor Ort ist ganz ok, aber spätestens nach 3-4 Tagen hätte man den Club nur noch zum schlafen aufgesucht – zu schade für einen Urlaub dort.

    Ich jedenfalls wünsche dem Club weitere erfolgreiche 40 Jahre, sicher mit deutlich angepassten Konzepten, die nicht mehr völlig der damaligen Grundidee entsprechen.

    Natürlich verändern die Zeiten vieles – manche glauben, vergangenes wäre immer gestrig – aber in vielen Bereichen von Kultur und Mode ist retro wieder ein Marketingkonzept – warum also nicht zu den Wurzeln zurück?
    … jede Woche auf Sandplätzen um Poakle spielen …

  2. Ich war vor 31 Jahren im Club ,von dem Tag an war mir klar das ist meine Insel.Heute besitze ich ein eigenes Haus auf der Insel und komme immer wieder gerne .

  3. Was 40 Jahre ist das schon her. Ich erinnere mich noch an den Baubeginn.
    Dann später an die Volleyball Turniere, Robinson_Club gegen Aldiana,
    da ging es jede Woche um einen Pokal. Ausgetragen im Robinson auf dem Sandplatz
    und im Wechsel im Aldiana auf ihrem Volleyball-Feld.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten