Morro Jable feiert!

Virgen_Prozession_2008

Wenn in Morro Jable die Schutzheilige der Fischer und Seeleute gefeiert wird, geht`s feucht-fröhlich zu und zwar nicht (ausschließlich) des Alkohols wegen, sondern weil die Schutzheilige mit einer bunten Schiffsprozession auf dem Meer geehrt wird, bei der so manch einer baden geht.

Die Festlichkeiten zur Virgen del Carmen, also der Jungfrau Carmen sind aber nicht nur ein Riesengaudi für Jung und Alt, sie haben auch durchaus einen ersten Hintergrund für die Fischer und Seeleute, die in ihrer Schutzheiligen eben genau das sehen, eine göttliche Macht, die sie vor den Gefahren, denen sie auf See ausgesetzt wird beschützt. Manch’ einem Touristen, insbesondere den Protestantischen Christen wird das vielleicht komisch vorkommen, kennt man doch eine solche Verehrung von Schutzheiligen nicht. Hier im Katholischen Spanien ist das aber ganz anders. Jeder Berufszweig hat hier seinen eigenen Schutzheiligen, zu dessen Schutz man sich erbittet. Nun ist aber nicht jeder Beruf so gefährlich wie der des Fischers oder Seemanns auf rauer See, aber vielleicht feiern die Fischer gerade deshalb „ihre“ Schutzheilige so intensiv.

Die Festlichkeiten finden in diesem Jahr vom 07. bis 16. Juli statt. Sehenswert ist die Romeria, ein Pilgergang, bei dem die Figur der Schutzheiligen durch den Ort getragen wird. Dieser findet am Mittwoch, den 14. Juli ab 17.00h statt. Los geht’s im Salida Barranco del Ciervo und dann durch die Strassen des Ortes, endend an der Ermita de San Miguel. Da die meisten Canarios zu diesem Anlass die traditionelle Kleidung tragen, sind die Romerias immer schön anzusehen und ein besonderes Erlebnis.

Am 16.07., dem Haupttag der Feierlichkeiten, findet ab 12.00Uhr die Prozession der Virgen del Carmen statt. Die Figur der Heiligen wird durch zum Meer gebracht und dort auf ein besonders schön geschmücktes Fischerboot gebracht. In einer Prozession folgen die geschmückten Fischerboote dem Boot der Virgen. Dabei versuchen die Menschen, das Boot der Schutzheiligen zu berühren und so ihren Segen zu erbitten.

Aber auch von Land aus ist dieses Schauspiel alle man wert, bewundert zu werden. Die Schiffe fahren sehr dicht am Strand entlang, so dass man auch ohne nasse Füße gut sieht.

An verschiedenen Abenden, insbesondere an den Wochenenden der Festlichkeiten, gibt es diverse Abendveranstaltungen mit Live-Musik und Tanz, die sogenannten verbenas.

Am Samstag, den 20 . Juli findet ab 22.00h der Wettbewerb „Jandía Canta“ („Jandía singt“) statt. Leider stand das komplette Programm bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Feiern Sie mit den herzlichen Menschen Fuerteventuras ein Fest zu Ehren der Virgen del Carmen in Morro Jable, sie sind herzlich eingeladen!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten