Ausfall des Drehfunkfeuers sorgt für Chaos auf Fuerteventuras Flughafen

Der Ausfall des Drehfunkfeuers (VOR / Very High Frequency Omnidirectional Radio) hat am Abend des 22.08.2010 zu massiven Störungen des Flugverkehrs am Flughafen von Fuerteventura geführt.

Gegen 20.42h hat der Tower eine Störung in dem System festgestellt, das von den Flugzeugen zur Positions- und Flugrichtungsbestimmung verwendet wird. Aufgrund der technischen Störung konnte für 18 Flugzeuge keine Starterlaubnis gegeben werden. Rund 3.400 Passagiere, überwiegend mit Ziel Großbritannien, waren davon betroffen.

Gegen 22.05h konnte das Problem behoben werden und es konnte wieder vom Flughafen von Fuerteventura aus gestartet werden. Dennoch mussten insgesamt 340 Passagiere die Nacht am Flughafen verbringen. Die Flughafengesellschaft verständigte das Rote Kreuz, das Decken und Körperpflegekits an die Wartenden verteilte. Die Flugverspätungen betrugen bis zu 16 Stunden.

Die Landungen waren durch den technischen Defekt nicht beeinträchtigt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten