Segelboot mit 80kg Kokain aufgebracht

Das Patroullienboot Petrel 1 der spanischen Zollbehörde hat Ende April ein Segelboot mit 80kg Kokain an Bord aufgebracht. Die ca. 10m lange Segelyacht soll von den Kapverdischen Inseln gestartet sein, um die heiße Fracht auf die Kanaren zu befördern.

Zwei Personen an Bord, ein Italiener und ein Franzose wurden festgenommen. Gegen zwei weitere Tatverdächtige auf den Kapverden wurde ein Haftbefehl erlassen.

Ein Kilo Kokain hat einen Marktwert von ca. 30.000 Euro; die gesamte Ladung hätte also rund 2,4 Mio. Euro eingebracht.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten