Maulkorb für Präsident der Inselverwaltung und Regierungsvertreter bei Eröffnung der Kunsthandwerksausstellung

Am 05.05.2011 wurde in Antigua die 24. Kunsthandwerksmesse eröffnet. Wie bei solchen Veranstaltungen üblich, waren der Präsident der Inselverwaltung, Mario Cabrera, sowie ein Vertreter der Kanarischen Regierung, Miguel Cabrera, bei der Eröffnungsfeier anwesend. Womit die beiden sicher nicht gerechnet haben ist, dass der Bürgermeister von Antigua sie zur Eröffnung keine Ansprache hat halten lassen und sie auch nicht am zeremoniellen Durchschneiden des Absperrbandes teilnehmen ließ.

Bei den 23 vorangegangen Ausgaben der Kunsthandwerksmesse waren immer Vertreter von Cabildo und Kanarischer Regierung anwesend und durften auch eine Rede halten, zumal beide Institutionen finanziell an der Veranstaltung beteiligt sind.

Der Bürgermeister forderte indes in seiner Eröffnungsrede den Bau eines neuen Ausstellungsgeländes und die finanzielle Unterstützung seitens der Regierung und des Cabildos dafür.

Mario Cabria meinte, man müsse „die  Abfuhr nicht so wichtig nehmen, denn das Wichtige seien die Ausstellung und die Kunsthandwerker, die diese möglich machen. Außerdem sei man an „diese Art und Weise des Bürgermeisters bereits gewöhnt und er müsse wissen, warum er das tut. …“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten