CAAF plant neuen Windgenerator zur Meerwasserentsalzung in Puerto del Rosario

Der Wasserversorgungsverband von Fuerteventura (CAAF) hat bei der Kanarischen Regierung eine Genehmigung zur Installation eines Windgenerators für seine Meerwasserentsalzungsanlage in Puerto del Rosario beantragt. Die Anlage soll eine Leistung von 2MW haben.

Das CAAF betreibt bereits seit 2010 einen kleinen Windpark mit zwei Generatoren und einer installierten Leistung von 1,5MW zur Versorgung der Entsalzungsanlage in Corralejo. In 2011, dem ersten vollständigen Jahr des Betriebs der Anlage, 3,52 Mio. kWh elektrischer Energie erzeugt. 2,14 Mio. kWh davon wurden direkt zur Meerwasserentsalzung verbraucht, der Rest wurde ins öffentliche Stromnetz eingespeist, wofür das CAAF die entsprechende Einspeisevergütung erhielt.

Außerdem arbeitet das CAAF zurzeit an der Modernisierung des Windparks bei Costa Calma, im Rahmen derer die Kapazität von derzeit 10 MW auf 16 MW erweitert und die Zahl der Windräder gleichzeitig reduziert werden soll. Der Windpark von Costa Calma generiert pro Jahr ca. 25 Mio. kWh.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten