Rezeptionist auf Gran Canaria täuscht Überfall vor

Ein 49jähriger Rezeptionist eines Hotelkomplexes in Maspalomas (Gran Canaria) ist festgenommen worden, nachdem er einen Überfall vorgetäuscht und selbst die Wochenendeinnahmen veruntreut hatte.

Der Mann hatte bei der Polizei angegeben, von zwei Männern mit Kapuzen und Schusswaffen bedroht worden zu sein. Diese hätten ihn gezwungen die Eingangstür zum Hotel zu schließen und die Einnahmen herauszugeben. Anschließend seien sie durch einen Lieferanteneingang geflohen. Die verschwundenen Einnahmen beliefen sich auf mehr als 6.000€.

Zunächst glaubte man dem Rezeptionisten auch, nachdem allerdings verschiedene Zeugen, die sich zum Zeitpunkt des angeblichen Überfalls in der Rezeption aufgehalten hatten verhört worden waren, erhärtete sich der Verdacht, dass der Rezeptionist den Überfall nur vorgetäuscht hatte.

Daraufhin nahm die Polizei den Mann fest. Dieser wurde der Justiz überstellt und ein Richter wird nun entscheiden, ob er im Gefängnis auf seinen Prozess warten muss, oder mit Auflagen entlassen wird.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten