Explosion legt Wohnung auf Lanzarote in Schutt und Asche

In der Nacht zu Sonntag, den 13. Oktober in der Gemeinde Tías auf Lanzarote durch die Explosion einer Gasflasche der Großteil einer Wohnung zerstört worden.

Glücklicherweise gab es keine Personenschäden, da die Wohnung unbewohnt war. Die herbeigerufene Feuerwehr durchsuchte die Wohnung zur Sicherheit dennoch nach möglichen Opfern und verbrachte schließlich die Reste der Butan-Gasflasche an einen sicheren Ort.

Ebenso schlugen Feuerwehrmänner die nach der Explosion teilweise als große Scherben in den Fensterlaibungen verbliebene Glasreste heraus.

Die Wohnung ist nach Angaben von Polizei und Feuerwehr bei der Explosion zu einem großen Teil zerstört worden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten