Filmreife Verfolgungsjagd auf Gran Canaria – Drei Beamte der Guardia Civil leicht verletzt

Nachdem der Guardia Civil in der Nacht des 05.11. der mögliche Diebstahl eines Motorrollers in Montaña de Gáldar gemeldet wurde, durchkämmten drei Beamte in einem Fahrzeug der Guardia Cicil die entsprechende Umgebung.

Dabei fielen ihnen zwei Personen auf einem Roller auf, die ohne Helme fuhren und durch ihre Fahrweise den Verkehr gefährdeten. Nachdem die Beamten vergeblich versuchten, den Roller zu stoppen, nahmen sie dessen Verfolgung auf. Während der Verfolgung verlor der Beamte, der das Fahrzeug führte, beim Versuch die Kollision mit dem Motorroller zu vermeiden die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen der Polizisten stürzte dabei eine 3m hohe Betonböschung herab und landete auf der Fahrerseite. Alle drei Beamte wurden leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert, konnten dieses aber bereits wieder verlassen.

Die Rollerfahrer sind nach dem Unfall geflüchtet, allerdings konnten die Beamten eine der beiden Personen identifizieren, da es sich um eine polizeilich bekannte Person handelte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten