Ratingagentur Fitch sieht bessere Aussichten für Bonität der Kanaren

Die Ratingagentur Fitch hat ihre Aussichten für die Bonitätsentwicklung von Anleihen, der Autonomen Region der Kanarischen Inseln von „negativ“ auf „stabil“ verbessert.

Die Bonitäsnote verbleibt jedoch weiterhin bei BBB- und damit gerade noch eine Stufe über Ramschniveau.

Eine BBB- Note bedeutet, dass es sich um eine „Durchschnittlich gute Anlage („lowe medium grade“) handelt, bei der allerdings bei einer Verschlechterung der Gesamtwirtschaft mit Problemen zu rechnen ist.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten