31. Kanarisches Musikfestival eröffnet mit dem peruanischen Opernsänger Juan Diego Flórez

Mit dem Konzert des Rossini-Tenors Juan Diego Flórez in Begleitung des siebenköpfigen Kammerensembles „The Philharmonics“ startet Anfang Januar der Auftakt zum 31. Musikfestival der Kanarischen Inseln. Seit über drei Jahrzehnten findet das Festival jeden Winter gleichzeitig auf den Bühnen der verschiedenen Inseln statt und begeistert immer wieder aufs Neue durch angesehene Künstler aus dem Bereich der klassischen Musik.

Am 08. Januar 2015 beginnt um 20:30 Uhr das Festivalprogramm mit dem Auftritt des bekannten peruanischen Opernsängers im Auditorium des neuen Kongressgebäudes auf Fuerteventura, das am Konzertabend erstmals seine Tore öffnen wird.

In den vergangenen 30 Ausgaben fand das Eröffnungskonzert immer auf den beiden Hauptinseln des Festivals (Gran Canaria und Teneriffa) statt und startet im kommenden Jahr zum ersten Mal auf Fuerteventura.

Der 41-jährige Juan Diego Flórez wurde in Lima geboren und gilt heute als führender Vertreter des anspruchsvollen Rossini-Tenors. Ein Stipendium sicherte ihm ein Studium am renommierten „Curtis Institute of Music“ in Philadelphia, wo seine spektakuläre Karriere ihren Anfang fand. Durch einen glücklichen Zufall konnte er im Jahre 1996 eine Rolle in Rossini’s „Matilde di Shabran“ ergattern und feierte damit sein Operndebüt im italienischen Pesaro. Seitdem führte ihn seine ausdrucksstarke und flexible Stimme auf die großen Bühnen dieser Welt. Sein Repertoire umfasst 32 Opern, in denen er sich vor allem im Belcanto-Stil mit den Tenorpartien aus Werken von Rossini oder Donizetti einen Namen gemacht hat. Begleitet wird der Tenor auf der Bühne von den „Philharmonics“, einer Gruppe Musiker aus den Reihen der legendären philharmonischen Sinfonieorchester aus Berlin und Wien.

Das neu gebaute Kongressgebäude in direkter Meeresnähe an der Strandpromenade von Puerto del Rosario wurde für 23 Millionen Euro von Kanaren- und Inselregierung gebaut und bietet in seinem Amphitheater Platz für insgesamt 1200 Personen. Das fünfstöckige Bauwerk wurde für verschiedene Nutzungsmöglichkeiten errichtet und erfüllt somit mehrere Funktionen. Die unteren Stockwerke beherbergen Kongress- und Ausstellungsräume sowie das Auditorium, während in den oberen Etagen verschiedene Räumlichkeiten für Bildungszwecke untergebracht sind. So werden diese ab dem kommenden Jahr als Universitäts- und Bibliothekszentrum sowie für eine Musikschule genutzt.

Aus der Kanarischen Regierung hieß es, dass der Auftritt des peruanischen Tenors einen großartigen Auftakt für ein besonderes Festival bietet, das spanienweit als eines der wichtigsten Veranstaltungen im Bereich der klassischen Musik gilt. Viele Klassik-Fans aus verschiedenen Ländern reisen dazu am Anfang jedes Jahres auf die Kanaren, um bei dem Festival dabei zu sein, das als eines der wenigen in Europa im Winter gefeiert wird und in dessen Rahmen die besten Solisten und Orchester der Welt auftreten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten