Gewalttätiger Streit im Hotelzimmer: Mann verletzt Freundin und sich selbst

Beamte der Lokalpolizei von Las Palmas auf Gran Canaria haben am Samstagmorgen des 11.07.2015 einen 34-jährigen Mann festgenommen, der in einem Hotelzimmer in Guanarteme gegenüber seiner Freundin äußerst gewalttätig geworden ist.

Um 01:00 Uhr morgens informierte ein Notruf der Hotelrezeption das Sicherheits- und Notfallzentrum von Las Palmas (CEMELPA) über Beschwerden zahlreicher Gäste, die über Lärm und einen heftigen Streit mit lauten Schreien klagten. Als zwei Einheiten der örtlichen Polizei vor der Tür standen, konnten sie hören, wie darin eine Frau um Hilfe bat.

Nachdem sich die Beamten zu erkennen gaben und eintraten, fanden sie einen Mann vor, der blutbefleckt und voller Schnittwunden inmitten eines völlig verwüsteten Hotelzimmers stand. Die 40-jährige Frau, die sie weinend auf dem Bett vorfanden, wies ebenfalls Blutspuren auf. Nachdem sie sich beruhigt hatte, erzählte sie den Beamten, was sich im Zimmer abgespielt hatte. Ihr Mann, der ziemlich stark alkoholisiert war, habe lautstark mit ihr diskutiert und sie gewaltsam daran gehindert, das Hotelzimmer zu verlassen. Er habe sie sogar mit einer zerbrochenen Flasche angegriffen und sich dabei selbst verletzt. Der 34-jährige Täter aus Telde machte einen äußerst aggressiven Eindruck, widersetzte sich der Festnahme und bedrohte sogar das medizinische Personal in der Klinik, in die er gebracht wurde. Er wird sich nun wegen Misshandlung vor Gericht verantworten müssen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten