Der Unterschied zwischen den beiden verschiedenen Wetterwarnungen auf den Kanaren

Auf den Kanarischen Inseln wird im Allgemeinen zwischen zwei Arten von Wetterwarnungen und ‑hinweisen unterschieden, auch wenn diese oft in den Medien durcheinandergebracht werden. Einerseits gibt es die vier Warnstufen der staatlichen Agentur für Meteorologie Grün, Gelb, Orange und Rot, in die jedoch ausschließlich meteorologische Daten einfließen.

Um die Auswirkungen der Wetterlage auf die Bevölkerung zu berücksichtigen, gibt es parallel dazu die drei Kategorien der Generaldirektion für Sicherheit und Notfälle der Kanaren-Regierung: Vorwarnung (prealerta), Wetterwarnung (alerta) und Maximale Warnstufe (alerta máxima). Durch diesen Unterschied können sich die beiden ausgegebenen Warnungen also in der Schwere durchaus unterscheiden, auch wenn sie in der Regel zusammenfallen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten