Cannabis-Plantage auf Lanzarote entdeckt

Die Guardia Civil auf Lanzarote stieß am 23.02.2016 auf eine Marihuana-Plantage in einer Finca der Ortschaft Tahiche, deren Besitzer im Alter von 33 und 41 Jahren nun als Hauptverdächtige bei einer Straftat gegen die öffentliche Gesundheit gelten.

Die Aufdeckung der Cannabis-Plantage ist auf verschiedene Ermittlungen zurückzuführen, die im Bereich der Drogenhandels-Prävention stattgefunden haben.

Mehrere Hinweise deuteten auf eine verdächtige Finca im Osten der Insel hin, die allem Anschein nach für den Anbau und die Weiterverarbeitung von Hanfpflanzen genutzt worden sein sollte.

Nachdem Beamte der Guardia Civil das besagte Grundstück aufsuchten, entdeckten sie im Zuge einer Hausdurchsuchung, die durch die Kooperationsbereitschaft der beiden Besitzer möglich war, 203 Cannabis-Pflanzen sowie zahlreiche für den Anbau nützliche Utensilien wie Ventilatoren, spezielle Pflanzenleuchten und Temperaturregler. Die Männer wurden festgenommen und der Justiz in Arrecife übergeben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten