Betrügerischer Ferien-Vermieter festgenommen

Die Guardia Civil hat einen 52-jährigen Mann aus Alicante festgenommen, der eine Villa auf Lanzarote hinter dem Rücken der eigentlichen Eigentümerin im Internet zur touristischen Vermietung anbot und von den Mietern satte Vorauszahlungen verlangte.

Aufmerksam wurde die Polizei auf den Mann durch die Anzeige einer Frau aus Italien, die sich im Januar vor Ort an die Guardia Civil wandte. Der Betrüger soll auf einer Online-Plattform zur Vermietung von Ferienhäusern eine Villa ohne das Wissen der rechtmäßigen Eigentümerin angeboten haben, um sich durch die geleistete Anzahlung der Interessenten zu bereichern.

Die italienische Frau, die der Masche zum Opfer fiel, gab an, eine Summe in Höhe von 1.955 Euro überwiesen zu haben. Auch wenn sie bereits vor ihrer Reise nach Lanzarote den Verdacht hatte, an einen Betrüger geraten zu sein, beschloss sie ihre Reise dennoch anzutreten und in einem Hotel unterzukommen, um die Tat bei der Guardia Civil zur Anzeige zu bringen. Auf der Insel angekommen, setzte sie sich mit der tatsächlichen Eigentümerin in Verbindung, die zu diesem Zeitpunkt zum ersten Mal erfuhr, dass ihr Haus im Internet zur Miete angeboten wird.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten