Antigua treibt Schließung von altem Abwassertank voran

Die Stadtverwaltung von Antigua hat die Einrichtung zweier neuer Behälter im Klärwerk Montaña Blanca erreicht, um den alten Abwassertank im Klärwerk von Costa de Antigua abzulösen. Wie Juan José Cazorla, der Bürgermeister von Antigua und Vorsitzende der lokalen Wasserwerke, mitteilte, wird die 2.000 Kubikmeter fassende Einrichtung 472.800 Euro kosten, wovon 51 Prozent durch die Gemeindeverwaltung und der Rest durch den lokalen Wasserversorger „Aguas de Antigua“ finanziert werden.

Bereits im November 2014 gab es eine Vereinbarung, die jedoch nie umgesetzt wurde. Um den Vorgang wieder in Gang zu bringen, wurde die öffentliche Abtretung des dafür nötigen Grundstücks von den Wasserwerken der Insel an die Gemeinde Antigua am 24.05.2016 vom Bürgermeister unterschrieben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten