Zahl der Baugenehmigungen steigt stark an

Im Februar 2016 ist die Zahl der beantragten Baugenehmigungen in Spanien gegenüber dem Vorjahresmonat um 34,8% auf 5.663 angestiegen und hat damit den höchsten Wert seit Oktober 2011 erreicht. Damit setzt sich der Aufwärtstrend seit Jahresbeginn fort und könnte, wenn es so weiter, geht am Jahresende für bis zu 60.000 Bauanträge reichen.

Seit Beginn der Datenerhebung durch das Wirtschaftsministerium erreichte die Zahl der Bauanträge im September 2006 mit 126.753 den höchsten Wert der Geschichte des Landes. Der niedrigste Wert wurde mit gerade einmal 1.585 Bauanträgen im August 2013 beobachtet.

Selbst wenn zum Jahresende also die Zahl der Bauanträge insgesamt auf 60.000 ansteigt, wäre das noch nicht einmal die Hälfte dessen, was im September 2006 in gerade mal einem Monat beantragt wurde.

Anhand dieser Zahlen erkennt man sehr leicht, welche unvorstellbaren Auswüchse der spanische Immobiliensektor in den Jahres des Booms mitgemacht hat, und wie tief der anschließende Absturz war.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten