Gran Canaria: Pärchen mit gestohlenem Moped und ohne Führerschein unterwegs zum Gerichtstermin

Die Lokalpolizei von Las Palmas überraschte am 18.08.2016 ein Pärchen, das ohne gültigen Führerschein auf einem gestohlenen Moped auf den Straßen der Inselhauptstadt unterwegs war. Wie die Beamten zu ihrer zusätzlichen Überraschung erfuhren, waren beide ausgerechnet auf dem Weg zu einem Gerichtstermin, bei dem sie laut eigenen Aussagen noch einige Sachen zu klären hätten.

Gegenüber dem Zentralfriedhof der Stadt wurden der 32-jährige Mann und seine 26 Jahre alte Freundin bei einer Verkehrskontrolle angehalten, wo beide von Anfang an durch ein äußerst nervöses Verhalten auffielen. Als sich herausstellte, dass der junge Mann gar keine gültige Fahrerlaubnis besaß, nahmen die Beamten das Moped etwas genauer unter die Lupe. Dabei fand man zwei überlagerte Kennzeichen, wobei das äußere lediglich mit Klebeband über das andere geklebt worden war.

Eine Überprüfung der Fahrzeugdaten ergab schließlich, dass das überklebte Kennzeichen zu einem Moped gehörte, welches nur wenige Tage zuvor als gestohlen gemeldet worden war. Das darüber liegende Kennzeichen hingegen gehörte zu einem ganz anderen Fahrzeug. Das junge Paar aus Las Palmas wurde umgehend festgenommen und dem zuständigen Gericht überstellt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten