Teneriffa: Frau stirbt nach Angriff durch eigenen Sohn

Eine 42-jährige Frau, die nach zahlreichen Würgeversuchen und mehreren Messerstichen Anfang Septbember schwerverletzt ins Krankenhaus in Teneriffa eingeliefert werden musste, starb noch am selben Tag an den Folgen des Angriffs.

Die gebürtige Kroatin fiel der Attacke offenbar im Innenhof ihres eigenen Hauses in der südlichen Ortschaft Parque de la Reina zum Opfer.

Die Guardia Civil nahm daraufhin den Ehemann fest, der aufgrund widersprüchlicher Aussagen äußerst verdächtig wirkte und offenbar versuchte damit seinen 18-jährigen Sohn zu decken. Dieser war zunächst aus dem Haus geflüchtet und konnte erst Stunden später als mutmaßlicher Täter verhaftet werden konnte. Offenbar hatte ein heftiger Streit zwischen Mutter und Sohn zu der grausamen Gewalttat geführt. Ob auch der Ehemann eine Mitschuld trägt, hofft man im Laufe der Ermittlungen noch herauszufinden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten