Artengeschützte Schildkröte im Internet zum Verkauf angeboten

Beamte der Umweltschutzabteilung der kanarischen Polizei haben vor kurzem ein Exemplar der Maurischen Landschildkröte (Testudo graeca) beschlagnahmt, das unerlaubterweise im Internet zum Verkauf angeboten wurde.

Die Art gilt als gefährdet und genießt international ein hohes Maß an Schutz, da sie unter das Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten frei lebender Tiere und Pflanzen (bekannt als Washingtoner Artenschutzabkommen aus dem Jahr 1973) fällt.

Da der Halter aus der Gemeinde Ingenio auf Gran Canaria nicht über die nötigen Unterlagen verfügte, wurde das Tier wegen Verstoßes gegen das geltende Gesetz zum Erhalt des Naturerbes und der Artenvielfalt einbehalten und in einem Tierzentrum in Agüímes untergebracht. Dem Verantwortlichen können nun insbesondere durch das Ende 2007 erlassene Gesetz Geldbußen zwischen 3.001 und 200.000 Euro drohen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten