Morro Jable: Mann von Jugendlichen in krankenhausreif geprügelt

Mitte Juni konnte die Guardia Civil in Morro Jable zwei Jugendliche – einer davon minderjährig – als dringend Tatverdächtige in einem schweren Fall von Körperverletzung festnehmen. Am frühen Morgen des 28.05.2017 sollen sie ihr Opfer in einer Einkaufspassage in Morro Jable brutal verprügelt haben. Der Mann erlitt schwere Verletzungen im Gesicht und am Kopf und musste anschließend sogar ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 05:00 Uhr morgens wurde der Polizei ein heftiger Übergriff gemeldet, bei dem eine Person von mehreren Angreifern geschlagen wurde und bereits blutüberströmt auf dem Boden lag. Umgehend machten sich einige Beamte auf den Weg, die vor Ort Rettungskräfte hinzuriefen und Ausschau nach möglichen Augenzeugen hielten. Wenig später wurden sie bereits auf zwei junge Männer aufmerksam, die sich angesichts der Polizeipräsenz aus dem Staub machten. Das Opfer musste mit einem Augenhöhlenbruch ins Krankenhaus eingewiesen und stationär behandelt werden.

Nachdem der Geschädigte entlassen und der Vorfall zur Anzeige gebracht wurde, führten die eingeleiteten Ermittlungen letztlich zur Identifikation der Täter, die ihr Opfer offenbar gar nicht kannten und folglich ohne offensichtlichen Grund zusammengeschlagen hatten. Am 15. und 19.06.2017 kam es schließlich zu den beiden Festnahmen. Der 18-Jährige wurde dem zuständigen Richter in Puerto del Rosario überstellt, während sein noch minderjähriger Komplize vor dem Jugendstrafgericht in Las Palmas de Gran Canaria erscheinen musste.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten