Lanzarote: Guardia Civil nimmt Vermieter von Ferienwohnungen ins Visier

Guardia Civil Wohnung

Nachdem der spanische Fiskus und die Kanarische Regierung den Druck auf die Vermieter von Ferienwohnungen erhöht haben, ermittelt nun auch die Guardia Civil gezielt nach Gesetzesverstößen in diesem Bereich.

Die Guardia Civil hat seit Dezember 2017 auf Lanzarote mehr als 30 Überprüfungen von Ferienwohnungen und Beherbergungsbetrieben durchgeführt. Betroffen waren Unterkünfte in den Gemeinden Teguise und Haría, die diverse gesetzliche Vorschriften nicht beachtet hatten.

Dies gab die Guardia Civil in einer Pressemitteilung bekannt.

Anfang Dezember 2017 hatten die Beamten damit begonnen, Ferienwohnungen in einschlägigen Internetportalen und Webseiten ausfindig zu machen. Vermieter von Ferienwohnungen sind verpflichtet, der Guardia Civil permanent mitzuteilen, wer in ihrer Wohnung wohnt. Außerdem müssen sie ein entsprechendes Register führen. So ist es für die Ermittler ein Leichtes, festzustellen, für welche angebotenen Wohnungen diese Mitteilungen nicht regelmäßig erfolgt sind.

Diese Vorschrift ist im „Gesetz 4/2015 über den Schutz der Sicherheit der Bürger“ verankert. Das Gesetz dient in erster Linie der Terrorismusbekämpfung. Verstöße werden werden mit Bußgeldern zwischen 601 und 30.000€ geahndet.

Noch teuer kann es für Vermieter von Ferienwohnungen oder Betreiber von Unterkünften werden, wenn diese nicht ordnungsgemäß angemeldet sind. Diese Vorschriften sind im Kanarischen Tourismusordnugs-Gesetz 7/1995 geregelt. Bei Verstößen drohen Bußgelder von 30.000 bis 300.000€. Entdecken Beamte der Guardia Civil solche Verstöße bei ihren Ermittlungen, melden sie diese an die Tourismusinspektion der Kanarischen Regierung.

Da Vermieter von nicht angemeldeten Ferienwohnungen gewöhnlich auch nicht deren Bewohner an die Guardia Civil melden, sehen sie sich möglicherweise gleich mit zwei Bußgeldbescheiden konfrontiert.

Die Guardia Civil hat angekündigt, ihre Ermittlungen in den Gemeinden Teguise und Haría fortzusetzen, weil die Vermietung von Ferienwohnungen in letzter Zeit stark zugenommen hat.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten