Teneriffa: Hafenpolizei findet fast 60 Kilo Kokain in verschifftem Fahrzeug

Drogenschmuggel Teneriffa

Bei der Routinekontrolle einer Linienfähre am 11.02.2018 im Hafen von Santa Cruz de Tenerife ging den Beamten der Guardia Civil eine große Menge Drogen ins Netz. Die Fähre war gerade aus Las Palmas de Gran Canaria gekommen.

Da das Schiff neben zahlreichen Passagieren auch Fahrzeuge geladen hatte, untersuchten die Beamten einige davon. Nachdem der eingesetzte Drogenspürhund bei einem der Wagen Alarm geschlagen hatte, nahm man diesen genauer unter die Lupe. Im Fußraum des Autos kam ein doppelter Boden zum Vorschein. Darin waren vier Taschen voller kleinerer Pakete mit weißem Pulver versteckt.

Mit einem Drogenschnelltest wiesen die Beamten nach, dass es sich bei dem Fund um Kokain handelte. Der Wagen wurde daraufhin vom zuständigen Zoll vollständig durchleuchtet. Dabei kamen insgesamt 59,4kg Kokain ans Licht.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten