Zahl der Arbeitslosen auf den Kanaren weiter rückläufig

INE

Die Zahl der registrierten Arbeitslosen auf Kanarischen Inseln ist im zweiten Quartal 2018 um 6.000 Personen bzw. um 2,62% gegenüber der vorherigen Quartal gesunken. Dennoch sind rund 222.400 Personen auf den Kanarischen Inseln ohne Arbeit.

Im selben Zeitraum wurden auf den Kanaren rund 7.000 neue Arbeitsplätze geschaffen, was einem Plus von 0,81% entspricht. Die Zahl der Beschäftigten lag damit zum Ende des 2. Quartals bei 886.600 Personen.

Diese Zahlen hat das nationale Statistikinstitut INE bekannt gegeben. Die Arbeitslosenquote liegt trotz der konstant positiven Entwicklung immer noch bei rund 20%.

Zunahme der Aktiven Bevölkerung

Dass der Zuwachs an Beschäftigten mit ca. 7.000 größer ist als der Rückgang der Arbeitslosen von rund 6.000, liegt an einer Zunahme der „Aktiven Bevölkerung“. Dazu gehören alle Personen, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Die Aktive Bevölkerung kann z.B. durch Zuwanderung steigen. Wenn Menschen aus einem anderen Land zuziehen und sofort Arbeit finden, wächst die Aktive Bevölkerung und die Zahl der Beschäftigten nimmt zu. Die Zahl der Arbeitslosen bleibt in diesem Beispiel konstant und die Arbeitslosenquote sinkt.

Auch wenn junge Menschen direkt nach der Schule oder der Ausbildung einen Job finden, ohne sich vorher arbeitslos zu melden, steigt die Aktive Bevölkerung ohne dass sich die Zahl der Arbeitslosen ändert.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten