Kanaren entwickeln sich zum Urlaubsziel für Familien mit Kindern

Familie am Strand

Die Zahl Urlauber mit Kindern auf den Kanaren ist seit 2010 um 68% gestiegen. In 2017 reisten rund, 2,57 Mio. Erwachsene in Begleitung von rund 2 Mio. Kindern unter 15 Jahren. Die Gesamtausgaben der Familien mit Kindern betrugen in 2017 rund 2,52 Mrd. Euro, 86,4% mehr als in 2010.

Urlauber mit Kindern buchen mehr organisierte Ausflüge (22%) als die restlichen Urlauber (17,7%) und mehr Vergnügungsaktivitäten (16,7% gegenüber 8,4%).

Das gute Klima und die Sonne waren für 91,5% dieser Urlauber ein wichtiger Entscheidungsgrund für die Kanaren. 35,6% wählten die Kanaren wegen ihrer Strände. 34,7% halten die Kanaren für einen guten Urlaubsort für ihre minderjährigen Kinder.

Familien mit Kindern sind sehr zufrieden mit ihrem Kanarenurlaub

Rund 76,5% der Touristen mit Kindern sind Wiederholungstäter, 11% waren sogar schon mehr als 10 mal auf den Kanarischen Inseln. 94,5% bewerten die Eindrücke ihres Urlaubs als „gut“ oder „sehr gut“. Die Gesamtnote, die sie dem Ziel geben, sind 8,98 von 10 Punkten.

In 2017 wählten 39,8% der Urlauber mit Kindern Teneriffa als Ziel. 23,6% machten auf Gran Canaria Urlaub, 20,3% auf Lanzarote und 15% auf Fuerteventura. Da die Urlauberzahlen auf den Kanaren aber sehr unterschiedlich ist, sagen diese Zahlen nichts über den Anteil der Familien an der Gesamturlauberzahl jeder einzelnen Insel aus.

Der Größte Teil der Urlauber mit Kindern sind Briten (39,7%), gefolgt von Deutschen (13,3%) und Festlands-Spaniern (11%).

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten