Ab Sommer 2020 Direktflüge von Gran Canaria nach Boston und Toronto

Toronto-Skyline

Die Kanarische Fluggesellschaft Binter Canarias bietet in der Sommersaison 2020 Direktflüge von Gran Canaria nach Boston (USA) und Toronto (Kanada) an.

Die Flüge werden in Zusammenarbeit mit der portugiesischen Airline SATA durchgeführt. Es handelt sich um Direkt-Flüge, nicht jedoch um Nonstop-Flüge. Das bedeutet, dass man mit nur einem Ticket und nur einer Flugnummer reist. Auch das Gepäck muss man nur einmal einchecken. Allerdings gibt bei beiden Routen eine Zwischenlandung in Ponta Delgada auf den Azoren.

Auch eine Anreise von den anderen Kanarischen Inseln, wie z.B. Fuerteventura, ist mit einem Binter-Zubringerflug möglich.

Der Flug von Gran Canaria nach Ponta Gorda wird dabei mit einer Binter-Maschine durchgeführt. Der Weiterflug von den Azoren nach Boston oder Toronto erfolgt dann in einem Flugzeug der SATA.

Die Flüge von Gran Canaria nach Nordamerika finden im Zeitraum vom 03.04.2020 bis 23.10.2020 statt.

Die Flugzeit von Gran Canaria auf die Azoren beträgt rund 3 Stunden. Von dort dauert der Flug nach Boston rund 6 Stunden. Die Flugzeit von Ponta Gorda nach Toronto beträgt rund 7 Stunden.

Die Flüge von Gran Canaria nach Toronto und Boston startet jeweils Samstags.

Ab 01. Juni werden beide Routen sogar zweimal pro Woche durchgeführt. Die zusätzlichen Flüge starten dann immer Dienstags von Gran Canaria.

Die Flüge können auf der Webseite von Bintercanarias.com gebucht werden. Die Preise für Hin- und Rückflug betragen nach Boston ab rund 600€. Nach Toronto muss man für Hin- und Rückflug ab 800€ einplanen.

Binter hatte bereits in 2019 Direktflüge nach Nordamerika durchgeführt. Dies hatte offenbar dazu beigetragen, dass selbst auf Fuerteventura gelegentlich Touristen aus den USA anzutreffen waren.

Die Flugverbindungen zwischen Gran Canaria und Nordamerika sind jedoch nicht nur für Touristen, sondern auch für Geschäftsreisende von Interesse.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten