Fuerteventura-Wetter: Wolken und Regen zu den Heiligen Drei Königen

Wetter-Heilige-Drei-Könige-w

Während sich das Wetter auf Fuerteventura am Heiligabend noch von seiner besten Seite gezeigt hatte, soll es laut Spanischer Wetteragentur AEMET zu den Heiligen Drei Königen wolkig und möglicherweise sogar regnerisch sein.

Am Sonntag, 05.01.2020, ist es aber noch heiter bis wolkig und trocken, sodass zumindest die „cabalgatas“, die Straßenumzüge anlässlich der Heiligen Drei Könige, nicht ins Wasser fallen.

Schon am Sonntag Abend dreht der Wind auf Nord, der dann ab Montag, 06.01.2020, eine dickere Wolkenschicht nach Fuerteventura bringt. Für Montag Vormittag rechnet AEMET mit einer Regenwahrscheinlichkeit von 20 Prozent, für den Nachmittag mit 50 Prozent und für den Abend und die Nacht mit 65 Prozent.

Am Dienstag dreht der mäßige bis frische Wind wieder auf Ost und die Regenwahrscheinlichkeit sinkt am Vormittag auf 55 Prozent. Ab Dienstag Nachmittag verziehen sich die Wolken wieder und die Regenwahrscheinlichkeit geht auf Null zurück.

Am Mittwoch wird es dann bei überwiegend sonnigen Himmel wolkenfrei bleiben. Der Wind weht weiterhin aus Ost, schwächt sich jedoch gegenüber dem Vortag etwas ab.

Doch bereits ab Donnerstag und für den Rest der Woche steigt die Regenwahrscheinlichkeit wieder auf Werte zwischen 20 und 40 Prozent. Der Wind dreht auf Nordost und bleibt schwach bis mäßig.

Mit Tageshöchsttemperaturen um 19 Grad Celsius bleibt es die ganze Woche über relativ kühl auf Fuerteventura. Lediglich am Donnerstag und Freitag steigen die Maximaltemperaturen leicht auf 21 Grad Celsius an.

Die Tiefsttemperaturen liegen in der gesamten Woche bei Werten zwischen 11 und 12 Grad Celsius. Am Donnerstag wird es mit 10 Grad in der Nacht jedoch noch etwas kühler.

Der UV-Index ist mit einem Wert von 3 relativ gering. Bei langem Aufenthalt im Freien besteht dennoch Sonnenbrandgefahr. Auf guten Sonnenschutz sollte man also nicht verzichten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten