Coronavirus auf den Kanaren: erster Fall auf Gran Canaria

200305-1700-Corona-Virus-Kanarische-Inseln-Karte

Auf Gran Canaria wurde die erste Infektion mit dem Coronavirus bestätigt.

Dies hat die Kanarische Gesundheitsbehörde am 05.03.2020 um 16:53h (WEZ) bekannt gegeben.

Es handelt sich um eine Urlauberin aus Italien, die zunächst Symptome aufwies, mittlerweile jedoch frei von Symptomen ist. Sie wurde in ihrer Unterkunft unter Quarantäne gestellt.

Weitere Einzelheiten liegen zurzeit nicht vor.

Mit dem neuen Coronavirus-Fall auf Gran Canaria steigt die Zahl der zurzeit auf den Kanarischen Inseln Infizierten auf 8 (Stand 05.03.2020 @ 17:00h WEZ).

Sechs weitere Personen sind zurzeit auf Teneriffa und zwei auf La Gomera infiziert. Auf Lanzarote und Fuerteventura sind bisher noch keine Corona-Fälle aufgetreten .

Chronologische Übersicht über das Coronavirus auf den Kanarischen Inseln

Chronologische Übersicht über das Coronavirus in Spanien

7 Kommentare

  1. dies alles haben wir nur den Chinesen zu verdanken.
    warum bleiben Sie denn nicht in Ihrem Land .
    Auch Ihre Essgewohnheiten, hier wird doch alles gegessen und dann wundert man sich
    wenn so etwas geschieht.

  2. Es soll jeder in seinem Land bleiben Im Momemt geht das eben nicht anders bis die Krankheit eingedämmt ist. Es müssen halt alle die Zähne zusammen beissen.

  3. Ja. So ein Schwachsinn. Erst
    Krisenstab einrichten und dann alle Leute auf allen Wegen hier reinlassen. Ohne Kontrolle wohlgemerkt. Und dann werden Kontaktpersonen gesucht. Das könnte man sich auch sparen. Großveranstaltungen in Braunschweig finden statt. Kreuzfahrtschiffe aus Asien laden ihre Passagiere überall aus. Es muss doch zu schaffen sein, Corona zu verteilen…. Echt erbärmlich…. Wie kann man dem Veranstalter die Verantwortung überlassen?!

  4. Ich frage mich auch wann endlich die Flüge von Italien hierhin eingestellt werden. Ein Risikofaktor. Auch will sie keiner hier nur deren Geld. Sollen doch Urlaub in ihrem eigenen Schrottland machen.

  5. Es ist auch viel Panikmache dabei!Wenn man wie vorgeschlagen alles nötige unternimmt(Hände waschen u.s.w.)sollte nichts passieren!Wenn ein Italiener neben Dir steht ist das Pech,dann bleibt man14 Tage in Quarat.und hat evtl.nicht mal etwas.

  6. Gestern ein Flugzeug aus Bergamo, heute ein Flugzeug aus Mailand, welche beide wohl Touristen aus italienischem Risikogebieten gebracht haben – wann wird dies wohl endlich gestoppt?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten