Jetzt also doch: Hotels in Spanien müssen bis zum 26.03.2020 schließen

Barcelo-Hotel-Fuerteventura

Während der Corona-Krise ändern sich die Dinge schnell. Das gilt nicht nur für die Fallzahlen, sondern auch für die Maßnahmen, die die Ausbreitungsgeschwindigkeit von COVID-19 verlangsamen sollen.

Am 19.03.2020 hatten wir noch berichtet, dass die spanische Regierung ein Ultimatum für die Schließung sämtlicher Hotels in Spanien dementiert hat. Vielmehr sollten die Hotels schrittweise schließen, sobald die letzten Gäste das Haus verlassen haben.

Noch in der Nacht des 19.03.2020 hat die Regierung dann jedoch den Erlass SND/257/2020 veröffentlicht. In diesem Erlass ordnet sie die Schließung sämtlicher touristischen Beherbergungsbetriebe an. Dazu zählen Hotels, Aparthotels, Pensionen, Campingplätze, Wohnwagenparkplätze und andere Unterkünfte für Kurzaufenthalte in ganz Spanien, also natürlich auch auf Fuerteventura und den kanarischen Inseln.

Diese Schließung muss erfolgen, sobald der letzte Gast abgereist ist, spätestens aber innerhalb von 7 Tagen nach Veröffentlichung im Staatsanzeiger (Boletín Oficial del Estado BOE). Die Veröffentlichung ist noch in der Nacht des 19.03.2020 erfolgt. Damit beginnt die Frist am 20.03.2020 zu laufen und endet am 26.03.2020.

Die Hotels müssen für die Dauer des Alarmzustands geschlossen bleiben.

Es darf sich nur noch Personal zur Bewachung und Wartung in den Betrieben aufhalten.

Von dem Ultimatum ausgenommen sind solche touristischen Unterkünfte, die Gäste beherbergen, die schon vor Inkrafttreten des Alarmzustands eingezogen waren und die sich kontinuierlich und saisonweise dort aufhalten. In diesem Fall müssen die Bewohner innerhalb ihrer 4 Wände über die erforderlichen Einrichtungen zur Selbstversorgung verfügen.

Das bedeutet also, dass die Vermieter von Ferienwohnungen oder Ferienhäusern, die diese für mehrere Wochen oder Monate z.B. an „Überwinterer“ vermietet haben, diese nicht rauswerfen müssen bzw. können.

Allerdings dürfen keine neuen Mieter mehr einziehen.

Den Gesetzestext im spanischen Original könnt Ihr hier nachlesen.

32 Kommentare

  1. Tausend mal Danke an das Auswärtige Amt und an Condor! Unser Flug, 28.03. nach München wurde annulliert, sind am 21.03. mit einem Rückholflug gut nach München gekommen. Wurden, nachdem wir uns bei „Elefand…“registriert hatten, zwei Tage später angerufen und man hatte uns für den 21.03. den Flug nach München 13.30 Uhr vorgesehen. Hatte alles, trotz nervenaufreibender Warterei bis zum 21.03., bestens geklappt. Wünschen allen von Herzen eine gute Heimreise und die Vorfreude auf neue Ferien in besseren Zeiten auf dieser zauberhaften Insel!

  2. @ GINA
    Wäre interessant zu erfahren,wie Ihr durch Frankreich kommen wollt.
    Die Grenzen sind seit einigen Tagen dicht.
    Wünsch Euch viel Glück und eine sichere Reise.
    LG

  3. Wir haben gerade einen Flug am 26.3.2020 bei Eurowings gebucht(hoffentlich fliegt der auch )Hatten einen Flug am 24.3.2020 bei Ryanair, der wurde stoniert. Ich denke das größte Problem besteht darin das die Fluggesellschaften einfach Ihre Flüge stornieren, dadurch entsteht unnötig Panik. Spanien will das wir ausreisen ,bloß wie wenn keine Flieger gehen. Das Auscwärtige Amt ist überfordert, wir sind angemeldet(registriert), bekommen aber dennoch kein Feedback. Wenn das Land möchte, das wir so schnell wie möglich gehen , dann sollen Sie doch bitte auch Flieger bereitstellen, es stehen doch genug herum würde ich mal behaupten. Aber letztendlich geht’s mal wieder nur ums Geld. Bleibt alle gesund und kommt gut nach Hause.

  4. Wir sind Überwinterer in Andalusien , auf einem Campingplatz. Hatten schon 2 Wochen Ausgangssperre und sollte jetzt die Tage ganz geschlossen werden, siehe oben. Mein Flug am 27.3 , mit Air Nostrum. würde gekänzelt, dafür Iberia nach Madrid. Der Weiterflug nach Hamburg weg., Keine Auskunft.,. Wir sind gestern mit dem Camper los auf Rückreise… Nach Hause…

  5. Verlasst euch blos nicht auf Condor!
    Gestern Abend kam deren Stornierung für unseren Rückflug am 03.04. – über den Newsletter!!
    Unsere Freunde, die den gleichen Rückflug haben, sind bis jetzt nicht informiert worden.
    Buchungen, die man bislang online einsehen konnte, sind offensichtlich gelöscht.
    Das war garantiert meine letzte Buchung bei dem Verein – schade um die vielen Millionen Stütze, die sie kassiert haben.
    Versucht euer Glück bei eurowings, dort konnte ich heute Abend noch buchen.
    Bleibt gesund und kommt gut nach Hause!

  6. Wer nach Deutschland muss und keinen Flug mehr hat, im Wir fliegen Euch Heim Programm registrieren. Findet Ihr auf Condor.com

  7. Die Veröffentlichung erfolgte im BOE vom 19.03.2020. Damit beginnt die Zählung der Frist am 20.03.2020. Die Frist endet 7 Tage später, also am 26.03.2020

  8. Das Konsulat Las Palmas berichtet vom 25.03 als letzten Tag der Frist. Was ist nun richtig…?

  9. mein Gott, habt Ihr Sorgen. Bleibt doch einfach hier bis das Chaos vorbei ist. Hier auf der Insel sind wir sicherer als in Deutschland wo die leute immer noch nichts kapierthaben worum es geht.

  10. Hallo, wir sind seit Januar hier in Torrox-Costa und wollten am 3.April nach Dortmund fliegen. Der Flug wurde gestern gestrichen, wir mussten umbuchen, jetzt fliegen wir am 1.Mai. Gibt es Möglichkeiten vorher abgeholt zu werden ?
    Sind in einem Ferienhaus. L G Sigrid

  11. Hallo Toni,
    vielen Dank für die Antwort. Ich habe hier die Zeitung immer durchgeblättert, aber zu dem Datum letzter Ausreiseflug 26.03 nichts gefunden. Wo finde ich das?

  12. TUIFly, Tui und Condor, so wie alle anderen Reiseveranstalter auch, stellen den Betrieb bis 30.04. ein. derzeit wird bis 26.03. nur noch ausgeflogen.
    einfach mal Nachrichten verfolgen.
    Viel Glück bei der Heimreise

  13. Leute…..macht Euch doch einfach nach Hause, wenn Ihr könnt, Reisen in dieser Zeit,bringt ohnehin nix,spart Euren Urlaub und Geld einfach mal fürs nächste Mal auf und bleibt alle erstmal zu Hause!!! Ist bestimmt für alle “ Beteiligten“ ohnehin besser!!!

  14. Mal eine Bemerkung zu Herrn Nische…. ( allias Klugscheißer)
    Nicht jeder ist so klug, und brüstet sich auch noch damit zu wissen, wo Ibiza liegt. Großen Applaus für Herrn Nische.

  15. Ganz lieben Dank an Euch v.d.Fuerte Zeitung fuer die wertvollen Infos..die man nicht so einfach bekommt.Es gibt doch auch Gaeste..die in d.RIU Hotels verweilten oder noch verweilen.Auf der Homepage v.RIU sind keine Infos zu finden..Nicht korrekt.

  16. Seid dem 5.2 sind wir in einer kleinen finka auf Lanzarote. Unser Rückflug bei Condor ist am 3.4.und wurde noch nicht storniert .
    Müssen wir uns jetzt trotzdem um einen früheren Flug bemühen?

  17. Jürgen Nitzsche, wenn wir ganz genau sein wollen bezieht sich das auf SPANIEN (so steht´s auch in der Überschrift), also auch auf die Kanaren und auch auf die Balearen. Wir freuen uns sehr, dass wir Leser aus ganz Spanien auf unserer Webseite haben. Es gibt also keinen Grund jemanden zu beleidigen.

  18. Wenn die Fewo nicht genutzt werden kann, ist ja auch eine vertragsgemäße Verwendung (Miete) nicht mehr möglich. So sollte die Stornierung vom Vermieter erfolgen, denn er kann ja nicht gewährleisten, dass man die Wohnung nutzen kann. Dementsprechend sollten auch keine Stornogebühren für den Mieter anfallen. Wir haben das Problem auch, wollten am 24.03. anreisen. Das ist nun aber so nicht mehr möglich. Wir stornieren jedoch nicht, sondern warten, was der Vermieter nun macht. Vor wenigen Tagen fragte er noch, ob und wann wir anreisen.

  19. Ibiza ??? Manche hier sind wirklich selten dumm. Das bezieht sich auf die Kanaren, Erdkunde in der Schule Fehlanzeige

  20. Leute, ganz lieben Dank für Eure aktuellen Infos. Ihr seid die einzigen, die uns hier ständig auf dem Laufenden halten. Wir (Rentner) sind seit Januar auf der Insel in einer Miet-Ferienwohnung und wollen am 30.03. mit TUIfly zurück nach Berlin. Bis jetzt ist der Flug noch nicht storniert. Aber wir haben Angst, dass wir nicht mehr zurück kommen und schwanken seit einer Woche zwischen Panik und Galgenhumor. Unsere Anfrage bei TUI: keine Antwort. Registrierung bei Condor und elefand erledigt (habe zwei Tage gebraucht), und nun?
    Vor zwei Tagen kam dann die Warnung netter englischer Nachbarn, dass wir hier raus müssen. Wie froh sind wir jetzt über eure Info, dass wir noch hier bleiben können. Die Frage ist zwar, wie lange noch, aber vielleicht kommen wir ja tatsächlich am 30. noch weg.
    Ich wünsche allen Gestrandeten, die hier zwischen Hoffen und Bangen ausharren, gute Nerven

    Gadoboe

  21. Hallo Renate Bönecke, wie habt ihr erfahren, das der Flug annulliert ist? Wir fliegen auch am 28. zurück (Hamburg) und haben noch nichts gehört

  22. Wahrscheinlich müsst Ihr die Wohnung nicht verlassen. Ihr seid ja vor der Ausgangssperre angereist. Allerdings können wir dazu keine Rechtsberatung leisten.

  23. Auch Ferienwohnungen dürfen keine neuen Gäste aufnehmen. Die, die noch da sind, müssen aber nicht „rausgeschmissen“ werden. Daher besser nicht von sich aus stornieren.

  24. wir haben im Alua Village gebucht- ganz ursprünglich ohne Stornooption. Die Flüge wurden bereits durch die Flugggesellschaft storniert. Wenn das Hotel nun nicht geöffnet hat, ist es dann dazu verpflichtet uns das Geld zurück zuzahlen, weil es der Bewirtung nicht nachkommen kann? Danke vorab und liebe Grüße auf unsere Lieblingsinsel und 2. Heimat Fuerte.

  25. Wir sind hier auf Fuerteventura am 14. März angekommen und haben bis zum 28. März eine Ferienwohnung in costa calma. Unser Rückflug am 28 März wurde annulliert. Müssen Urlauber die für 2 Wochen eine Ferienwohnung gemietet haben auch diese bis zum 26. März verlassen?

  26. Gilt dies auch für Ferienwohnungen? Wir hatten von 28.03.2020-04.04.2020 gebucht, aber TuiVilla lässt uns nich kostenfrei stornieren

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten