Supermond über Fuerteventura in der Nacht zum 08.04.2020

Supermond-Fuerteventura

In der Nacht vom 07.04.2020 auf den 08.04.2020 gibt es den letzten Supermond in diesem Jahr. Der Vollmond in dieser Nacht wirkt größer als normal und auch heller.

Auch wenn wir den letzten Supermond in diesem Jahr auf Fuerteventura nur von Zuhause aus beobachten können, lohnt es sich sicherlich, vom einen oder anderen Aussichtspunkt am eigenen Haus dieses Himmelphänomen zu bewundern.

Allerdings ist der Begriff „Supermond“ kein anerkannter Begriff. Dementsprechend gibt es keine offizielle Definition für diesen Begriff.

Als Grenzwerte für den Supermond gilt ein Voll- oder Neumond, der höchstens 360.000km vom Erdmittelpunkt entfernt ist.

Sein kleiner Bruder, der Minimond ist ein Voll- oder Neumond, der mehr als 405.000km vom Erdmittelpunkt entfernt ist.

Wie entsteht ein Supermond?

Wir alle wissen, dass sich der Mond sich um die Erde dreht. Diese Umlaufbahn ist elliptisch. Damit ändert sich die Entfernung zwischen Erde und Mond ständig, je nachdem auf welchem Teil der Umlaufbahn der Mond sich gerade befindet.

Der Mond braucht ca. 29 Tage, um sein Umlaufbahn einmal zu durchlaufen. Durchschnittlich ist der Mond rund 382.900km von der Erde entfernt.

Die kleinste Entfernung zwischen Erde und Mond heißt Perigäum.

Die größte Entfernung zwischen Erde und Mond heißt Apogäum.

Fällt der Vollmond mit dem Perigäum zusammen, ist also der Mond auf seinem erdnächsten Punkt auf seiner Umlaufbahn, spricht man vom Supermond. Richtiger wäre allerdings Super-Vollmond.

In der Nacht vom 08.04.2020 befindet sich der Mond um 2.36 UTC, also um 3.36h kanarischer Zeit an seinem erdnächsten Punkt.

Gezeiten und Super-Vollmond

Das die Gezeiten durch die Anziehungskraft des Mondes und der Sonne ausgelöst werden, ist ebenfalls hinlänglich bekannt. Der Super-Vollmond verstärkt natürlich auch dieses Mal die Gezeiten und sorgt bereits seit dem 03.04.2020 für eine höher auflaufenden Flut und eine tiefer ablaufende Ebbe.

Den stärksten Tidenhub gibt es am Donnerstag, de 09.04.2020.

Extreme Mondkonstellationen können zu extremem Gezeiten führen

Der Super-Vollmond: größer und heller

Wegen der geringeren Entfernung zur Erde erscheint uns ein Super-Vollmond größer als ein durchschnittlicher Mond. Tatsächlich sind es rund 7%, die der Mond größer wirkt. Im Vergleich zu einem Mini-Vollmond wird der Durchmesser des beim Super-Vollmond sogar 12 – 14% größer.

Heller ist der Mond, weil die sichtbare Mondoberfläche etwa 30% größer ist. So werden auch 30% mehr des Sonnenlichts zu und geleitet und der Mond erscheint heller.

Mondtäuschung

Ist es Ihnen schon mal aufgefallen? Der Mond wirkt bei Mondaufgang oder Monduntergang besonders groß, wenn er knapp über dem Horizont steht. Der Grund dafür ist eine optische Täuschung. Diese lässt den Mond größer wirken.

Wenn Sie also den Super-Vollmond fotografieren möchten, geht das am Besten bei Mondaufgang um 19.57h kanarischer Zeit am 07.04.2020 oder bei Monduntergang um 07.31h (kanarische Zeit) am 08.04.2020.

Letztlich ist der Mond bei seinem Auf- und Untergehen aber gar nicht größer. Im Gegenteil, er ist sogar eher etwas kleiner, da er 6.400km weiter entfernt von uns ist, als wenn er direkt über uns steht.

Dennoch wirkt der Mond wegen der optischen Täuschung beim Aufgehen und Untergehen am Horizont größer.

Ein Erklärungsversuch dieser optischen Täuschung beruht auf der Ponzo-Illusion. Nach dem italienischen Psychologen Mario Ponzo nehmen wir die Größe eine Objekts anhand eines Größenvergleichs mit umliegenden Objekten wahr. Am Horizont erscheint uns der Mond größer, weil unser Gehirn ihn mit irdischen Objekten wie Bergen oder Häusern vergleicht.

7 Kommentare

  1. Vielen Dank Rainer, für diese netten Zeilen, in dieser „kranken“ Welt!
    Wobei die Frau Luna ja schon eine kleine Schlampe ist, bei dem Staub
    auf dem Mond?
    Ganz wichtig: werdet und bleibt gesund!

  2. SUPERMOND

    Der Mond über Haus und Wiese
    Zeigt sich heut‘ als wahrer Riese,
    Als ob er uns in der Krise
    Hier unten nicht allein ließe.

    Rainer Kirmse , Altenburg

  3. Oh guter Mond,wenn ich dich seh,machst du mir grosse Plage.
    Du bist im Jahr nur zwölf mal voll,und ich bin’s alle Tage.

  4. Fuerteventura und die Welt 🌝🔭😉
    Erfreut der Mond am Himmelszelt.

    Ein kleines Gedicht über den Mond:

    Lang genug hat man ihn verschont,
    Nun will man wieder hin zum Mond.
    Höchste Zeit, dass ein Astronaut
    Mal wieder nach Frau Luna schaut.

    UNSER MOND

    Der Mond ist aufgegangen,
    Zeigt seine narbigen Wangen.
    Er erhellt uns die finst’re Nacht,
    Bis der neue Morgen erwacht.

    Der Erde treuer Begleiter
    Stimmt uns mal traurig, mal heiter;
    Berührt das menschliche Gemüt,
    Gebannt man ihm ins Antlitz sieht.

    Verliebte mögen den Mondschein,
    Sind mit sich und dem Mond allein.
    Mondsüchtige treibt er aufs Dach,
    Auch Tiere bleiben länger wach.

    Der Mond besitzt enorme Kraft,
    Womit er die Gezeiten schafft.
    Doch er zieht sich langsam zurück,
    Entfernt sich leider Stück um Stück.

    Ohne Mond kämen wir in Not,
    Er hält die Erdachse im Lot.
    Wir woll’n vor dem zu Bette geh’n,
    Nochmal hoch zu Frau Luna seh’n.

    Rainer Kirmse , Altenburg

    Mit freundlichen Grüßen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten