Sturmtief über Madeira könnte dritte Regenfront innerhalb weniger Tage über Kanaren treiben

Sturmtief-über-Madeira

Das US-amerikanische National Hurricane Center (NHC) hat in der Nähe von Madeira ein nicht-tropisches Tiefdrucksystem ausgemacht, das unorganisierte Gewitter und Regenschauer produziert. Dieses soll in den nächsten Tagen ohne bestimmte Richtung umherwandern.

Das NHC geht davon aus, dass eine Wahrscheinlichkeit von 40% dafür besteht, dass das Tiefdrucksystem innerhalb von 48 Stunden subtropischen Charakter annimmt. Dieselbe Wahrscheinlichkeit für diese Entwicklung sieht es auch für die nächsten 5 Tage.

Unabhängig von der Entwicklung zum Tropensturm geht das NHC davon aus, dass das Tiefdruckgebiet bei Madeira weiterhin lokal starke Winde und Regenfälle mit sich bringt.

Da Madeira nur rund 500 km von den Kanaren entfernt ist, geht die spanische Wetteragentur AEMET davon, dass die Ausläufer des Tiefdruckgebiets auch das Wetter auf den Kanaren beeinflussen wird.

Damit könnte es dann ab Dienstag 01.12.2020 auf Fuerteventura und den übrigen Kanaren wieder stürmisch und regnerisch werden. Außerdem könnten wieder hohe Wellen an die Küsten der Kanarischen Inseln rollen.

Dies wäre dann die dritte Regenfront, die innerhalb von wenigen Tagen über die Kanaren zieht.

Die Ausläufer des Wirbels über den Kanaren sind klar zu erkennen

2 Kommentare

  1. Das kann ich leider als Mann vom Fach so nicht stehen lassen:
    nach den aktuellen Berechnungen des Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersage liegt das Zentrum am 1.12.2020 nicht über Madeira, sondern noch weitere 300 -400 km westlich. Das heisst, dass gerade für Fuerteventura keine nennenswerte Gefahr für starke Regengüsse besteht. Den Wind des Tiefs aus Südwest haben am Montag schon alle gespürt, eine weitere Verstärkung ist nicht zu erwarten, denn der eigentlliche Sturm des Tiefs spielt sich noch weiter westlich bei den Azoren ab.
    Etwas stärkeren Einfuß hat das Tief aber auch auf den westlichen Kanaren
    Ab Donnerstag löst sich das Tief langsam auf, neben vereinzelten Schauern lässt der Wind spürbar nach, und dreht ab Freitag wieder auf die übliche nördliche Richtung. Ab Sa dann wieder stärkerer nördlicher Wind.
    Fazit: das Wetter der nächsten Tage auf Fuerteventura könnte schlechter sein 😉

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten