Fuerteventura-Wetter: AEMET warnt vor Sturm und Calima

Calima-La-Pared

Nachdem sich die arktische Kaltfront zurückgezogen hat, die uns auf Fuerteventura einige kalte und regnerische Tage auf Fuerteventura beschert hat, zeigte sich das Wetter zum Ende der ersten Februarhälfte von seiner besten Seite.

Schwacher Wind, strahlend blauer Himmel und Temperaturen um 23 Grad sorgen dafür, dass Verliebte den Valtentinstag auf Fuerteventura im Freien genießen können. Dabei sollten sie in jedem Fall auf guten Sonnenschutz achten, denn ein UV-Index von 6 kann leicht einen ordentlichen Sonnenbrand nach sich ziehen.

Doch schon ab Montag, 15.02.2021 sorgt ein auf Ost drehender Wind für eine deutliche Wetteränderung.

Die spanische Wetteragentur AEMET hat für Fuerteventura für Montag und Dienstag eine Wetterwarnung der Stufe „gelb“ wegen zweier Phänomene herausgegeben.

Für den 15.02.2021 warnt die AEMET ab 12:00h vor stürmischem Wind. Sie sieht eine Wahrscheinlichkeit von 10-40% für Böen bis 70 km/h.

Außerdem gilt ebenfalls ab 15:00h eine Warnung vor „polvo en suspensión“ („Staub in Suspension“), was allgemein als „Calima“ bezeichnet wird. AEMET sieht ein Risiko von 10 bis 40% für Sichweiten unter 3.000 Meter.

Am 15.02.2021 gilt dieselbe Wetterwarnung auch für Lanzarote.

Am 16.02.2021 kann der Wind auf Fuerteventura Sturmstärke erreichen

Am Dienstag, 16.02.2021, kann der stürmische Wind sogar noch zum „Sturm“ anwachsen. AEMET erwartet für Fuerteventura und Lanzarote Böen bis 80 km/h mit einer Wahrscheinlichkeit von 40-70%.

Die Warnung gilt zunächst bis Mitternacht des 16.02.

Außerdem dehnt die Wetteragentur die Warnung für den 16.02. auf alle Kanarischen Inseln aus.

Die Warnung vor „Calima“ mit Sichtweiten von unter 3.000 Metern gilt dann auch für alle Kanaren.

Erinnerungen an Februar 2020

Vor ziemlich genau einem Jahr, am 22.02.2020, erlebte Fuerteventura die wohl extremste Calima-Episode der letzten Jahrzehnte. Damals war der Flug- und Fährverkehr auf den Kanaren vorübergehend unterbrochen.

Die Sichtweiten betrugen damals jedoch nur wenige hundert Meter. Daher dürfen wir hoffen, das die anstehende Calima bei weitem nicht so heftig wird wie vor einem Jahr.

So extrem war die Calima im Februar 2020 auf Fuerteventura

3 Kommentare

  1. Seit längerer Zeit sehe ich, dass das Verbot von Hunden am Strand (Jandia) nicht beachtet wird. Leider werden auch die Hinterlassenschaften der Tiere liegen gelassen. Selbst bei freundlichen Ansprachen gegenüber den Tierhaltern ist kein Verständnis vorhanden. Welche Behörde ist da eigentlich zuständig, um eine Beschwerde einzureichen?

  2. Oh ja, im letzten Jahr waren wir zu dieser Zeit…wie immer auf unserer Lieblingsinsel(seit28Jahren) und hatten einen der letzten Flüge nach Hause.Gerne waren wir jetzt wieder da,!,

  3. Für Dienstag, 16.02.2021, kann der stürmische Wind sogar noch zum „Sturm“ anwachsen. AEMET erwartet für Fuerteventura und Lanzarote Böen bis 80 km/h mit einer Wahrscheinlichkeit von 40-70%.

    Die Warnung gilt zunächst bis Mitternacht des 16.02.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten