Kanarische Regierung schaltet Corona-Ampel für Fuerteventura auf grün

Corona-Ampel-Fuerteventura-und-Kanaren

Die kanarische Regierung hat die Corona-Warnstufe für Fuerteventura wieder auf „eins“ herabgestuft. Damit steht die „Corona-Ampel“ für Fuerteventura wieder auf „grün“.

Teneriffa verschlechtert sich von „grün“ auf „gelb“, während Gran Canaria sich von „rot“ auf „gelb“ (Stufe 2) verbessert.

Fuerteventuras Nachbarinsel Lanzarote verbleibt zunächst weiterhin auf Stufe 4.

Neben Fuerteventura dürfen sich auch die kleineren Inseln La Palma, El Hierro und La Gomera über die „grüne“ Corona-Ampel freuen.

Warum allerdings El Hierro mit einer sehr hohen 7-Tage-Inzidenz von 118,53 und einer Nachverfolgbarkeit von gerade einmal 7,69% in den Genuss der „grünen“ Ampel kommt ist für uns zurzeit nicht nachvollziehbar. Wir warten diesbezüglich auf eine Rückmeldung der Pressestelle der kanarischen Regierung.

Die Herabstufung von Teneriffa bleibt für mindestens zwei Wochen bis zum 07.03.2021 bestehen. Für alle weiteren Inseln gelten die derzeitigen Niveaus bis zum 28.02.2021.

Die aktualisierten Corona-Warnstufen gelten auf allen Inseln ab dem 22.02.2021.

Bewertungsgrundlage für die Corona-Warnstufe auf den einzelnen Kanaren-Inseln

Folgende Werte aus dem täglichen Bericht der kanarischen Gesundheitsbehörde vom 20.02.2021 dienten der kanarischen Regierung als Entscheidungsgrundlage für die Neubewertung des Corona-Risikos auf den einzelnen Inseln:

Insel7d-InzidenzPositivenrateVerfolgbarkeitIntensivbelegung
Teneriffa42,494,47%73,33%9,7%
Fuerteventura47,912,98%83,93%0%
Gran Canaria46,674,44%78,14%21,33%
Lanzarote85,366,73%82,31%25%
La Palma16,932,88%85,71%7,69%
La Gomera02,24%
0%
El Hierro118,535,92%7,69%0%

Was bedeutet die „grüne“ Ampel für Fuerteventura

Ab dem 22.02.2021 dürfen sich wieder 10 Personen im öffentlichen und privaten Bereich treffen. Auch in Restaurants dürfen wieder bis zu 10 Personen gemeinsam an einem Tisch sitzen, an der Bar dürfen Gruppen von maximal 4 Personen zusammenstehen.

Restaurants dürfen ihre Terrassen zu 100% und ihre Innenräume zu 75% nutzen. Speisen dürfen auch wieder im Innenbereich in Büffetform gereicht werden.

Gastronomiebetriebe müssen um 1:00h schließen.

Die nächtliche Ausgangssperre entfällt komplett.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

13 Kommentare

  1. Auf Fuerteventura herrscht ja meines wissens weiter die Maskenpflicht im Freien, kann mir jemand sagen,ob dies auch für den Strand gilt oder für Restaurants mit außen Terrassen ?
    LG

  2. Bin jetzt hier seit Mitte Januar. Die Touristen halten sich überwiegend an die Regeln, die Inselbewohner sind freundlich, das Leben ziemlich normal, weit entfernt von der Hysterie (insb. der Politiker) in Deutschland . So sieht ein vernünftiger Umgang mit der Krise aus, die Leute haben es hier doch schon schwer genug, über die Runden zu kommen.

  3. Ich würde gerne nach Fuerte fliegen,wenn man nur wüsste welche Hotels zu Zeit wirklich geöffnet haben.Jo

  4. Bei einer Inzidenz von knapp 48 finde ich es zu früh um auf grün zu schalten.
    Dadurch besteht die Gefahr, dass die Zahlen stagnieren oder wieder nach oben gehen,
    Primäres Ziel sollte sein die Werte noch mehr zu reduzieren um nicht mehr als Risiko-Gebiet eingestuft zu werden.

  5. Ich hoffe das die Auslandische Presse den gute Grunes Ampel ubernimmt, weil man oft
    positive Nachrichten uber Corona „absichtlich“ versteckt.
    Die Bevolkerung hat hier bis jetzt schwer gelitten. Deswegen sollte wir sofort bekantmachen in die Herkommliche Tourist Gebieten ab sofort zu Buchen nach Fuerte. Uber 30% den Wirtschaft is schon am ende. Es ist die verantwortlichen an zu rechnen das Fuerteventura in dem selbe Lage ist hingestelt als die ubrigen Inseln. Bleib weiter testen am Lufthafen aber billiger bitte. Ich gratuliere die Inselnbewohner mit ihre tritt nach den Normal.

  6. Juhu, am 31.3. für 4 Wochen nach Fuerteventura. Hoffentlich kommt nichts dazwischen.
    Ich freue mich soooo.

  7. Wunderbar zu erfahren – auch o h n e diese Nachricht hatten wir gebucht ab 27.Febr. auf
    dieser herrlichen Insel – und noch spezieller in Morro Jable . mit ruhigem Gewissen 2. Heimat –
    nach Hamburg

  8. Dies entspricht ganz klar Fuertes Disziplin in Sachen Umsetzung der Vorgaben der Regierung. Dazu gesellt sich automatisch das grosszügige Platzgebot der Insel. Sehr schön das zu Wissen und zu Leben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten