Impffortschritt auf den Kanaren: bereits über 26% der Zielbevölkerung vollständig gegen Corona geimpft

Corona-Impfung-Morro-Jable

Bis zum 11.06.2021 haben auf den Kanarischen Inseln bereits 26,08% der zur Zielgruppe gehörenden Bevölkerung eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus erhalten.

Insgesamt 1.350.785 Impfdosen wurden bisher auf den Kanarischen Inseln verabreicht.

918.896 Personen haben bereits mindestens eine Dosis erhalten. Das entspricht 49,11% der Zielbevölkerung.

Allein am Donnerstag, 10.06.2021, wurden 28.505 Impfungen durchgeführt, womit ein neuer Tagesrekord markiert wurde.

Ziel der kanarischen Gesundheitsbehörden ist es, bis zum 31. Juli mindestens 70% der Zielbevölkerung geimpft zu haben.

In Spanien und somit auch auf den Kanaren gibt es noch immer eine Impfpriorisierung. Die Zielbevölkerung ist nach Risiko bzw. Alter in 10 Gruppen eingeteilt.

Die Gruppen 8 bis 10 entsprechen den Altersgruppen 60 bis 65, 50 bis 59 und 40 bis 49.

Aus den Gruppen 8 und 9 haben bereits jeweils mehr al 75% mindestens eine Impfung erhalten.

In der Gruppe 10 sind bereits 19,18% mindestens einmal geimpft.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

10 Kommentare

  1. Kein Wunder, dass bei der niedrigen Impfquote auf den Kanaren die Ansteckungen explodieren. Unverständlich, dass die Bevölkerung ihre Existenz so leichtfertig aufs Spiel setzt. Partys und Familienfeiern mit unzähligen Leuten tragen den Rest dazu bei.

    • Und wenn ich soviel Arme hätte wie ein Oktopus, könnte ich mir nicht oft genug an den Kopf greifen. Das kann nicht dein Ernst sein, schau dich doch mal um.

      In Israel sind sie alle geimpft. Und, hat es was genützt? Immer noch Massnahmen. Immer noch Lockdown. Immer noch Quarantäne. Immer noch (unfreiwillige ) Tests an allen Ecken und Enden.

      In England sind sie alle geimpft. Dennoch sind Millionen (die meisten unschuldig) in Quarantäne, sodass sogar die Versorgung zusammenbricht. Der englische Gesundheitsminister ist trotz 2 facher Impfung dank PCR Test in Quarantäne!

      Ich habe es schon im März 2020 gesagt und es gilt immer noch: die Impfung wird diese Sache nicht beenden, genausowenig wie die Grippeimpfung die Grippe beendet hat. Vielmehr ist es eine politische Entscheidung, damit normal zu leben oder eben so weiterzumachen, so lange es die Bevölkerung mitmacht oder kein Stein mehr auf dem anderen steht.

      Keineswegs möchte ich die Impfung schlechtmachen, sie reduziert schwere Verläufe und wenn ich über 70 wäre, würde ich das auch machen. Aber unsere Freiheit kehrt dadurch nicht zurück, egal wie hoch die Impfquote ist, weil es hier nicht nur um Medizin geht, sondern auch um viel Macht.

      Man wird immer einen Grund finden: „britische“ Variante, dann „brasilianisch“, dann Delta, jetzt Gamma. Oder es heisst: wegen der TIEFEN Inzidenzzahlen müssen wir aufpassen, damit sie tief bleiben. In Perth, Australien hat man Millionen eingesperrt wegen einem einzigen Fall.

  2. Moin Moin,

    eventuell fliegen mein Bruder und ich in den nächsten Tagen nach Fuerteventura.

    Dazu habe ich ein paar Fragen:

    – Müssen wir im Flughafen in Hamburg einen Test machen, wenn wir in den nächsten Tagen hinreisen?
    – Müssen wir im Flughafen auf Fuerteventura einen Test machen, wenn wir wieder abreisen?
    – Brauchen wir die QR-Code App dennoch, obwohl Deutschland kein Risikogebiet ist?

    • @Marvin, die Fragen lassen sich so pauschal nicht beantworten, da wir Deine persönlichen Umstände nicht kennen (geimpft, genesen, Hotelaufenthalt geplant, Voraufenthalt in Risikogebiet…). Du musst Dir als bitte schon die Mühe machen, unsere Infoseiten zu lesen, die wir in mühevoller Arbeit erstellt haben: https://www.fuerteventurazeitung.de/einreisebestimmungen-fuer-spanien-neu-ab-07-06-2021/
      Für den Rückflug ist ein Test erforderlich, dieser muss aber nicht am Flughafen gemacht werden. Der QR-Code für die Einreise ist in jedem Fall nötig.
      Wir empfehlen dringend auch allen Links auf dieser Seite zu folgen. Dann sollte eigentlich alles klar sein: https://www.fuerteventurazeitung.de/urlaub-auf-fuerteventura-in-corona-zeiten-alles-was-man-fuer-die-reise-wissen-muss/

      • Am Flughafen ist es zu spät, 1, 2 Tage vorher wäre sinnvoll oder? Was passiert eigentlich wenn der Schnelltest positiv ist, kann man dann einfach nicht in den Flieger oder wie geht es weiter? festhalten kann mich der Arzt doch wohl kaum?

        Sorry für die dumme Frage aber nirgends steht das….in D wird dann ein PCR Test empfohlen aber man muss nicht. Man kann auch einfach wieder gehen 😉

        • @Wolfgang, ich würde mich auch einen Tag vor Abflug testen lassen. Corona ist in Spanien eine meldepflichtig. Natürlich kann man mit einem positiven Test nicht in den Flieger. Der Arzt kann Dich auch nicht festhalten, aber er muss die Gesundheitsbehörde informieren. Und die haben dann schon Möglichkeiten, eine Quarantäne anzuordnen und falls erforderlich auch durchzusetzen. Die Bußgelder sind jedenfalls happig. Das Gesetz sieht eine 10-tägige Quarantäne vor.

  3. Jaja hat den Portugal Urlaubern nur rein gar nix gebracht. Die ungeimpften wurden genauso schikaniert wie die Geimpften, same story in Israel.

    Ich bin gespannt wie das im Winter weitergeht. Wenn sich alle fleissig haben impfen lassen und dann kommt trotzdem die Mutter aller Lockdowns…

    Dann wird die Politik sagen: leider, leider hat es nicht funktioniert, wir hätten euch so gerne euer Leben zurückgegeben, jetzt brauchen wir ganz harte Massnahmen, das müsst ihr doch einsehen. Und die breite Masse wird es akzeptieren.

    Gegen Lockdown würde ich mich sofort impfen lassen, geht leider nicht 😉

  4. Meine persönliche Impfstory:
    Ja, ich war diejenige, die wg. ihres Impfinteresses auf Fuerte Anfang des Jahres hier beinahe virtuell gesteinigt worden wäre.
    Ja, ich hatte keine Chance, auf Fuerte geimpft zu werden trotz vieler Bemühungen.
    Ja, ich war diejenige, die mit Horrorvorstellungen am 1.5. unfreiwillig nach Berlin geflogen ist.
    Ja, ich hatte 10 Tage Quarantäne….aber kein Gesundheitsamt hat mich kontaktiert.
    Ja, ich habe inzwischen beide Impfungen mit Moderna (nein, nicht moderne Kunst!) in Berlin erhalten

    Und jetzt der Clou:
    Ja, mein Impfstoff Moderna wurde in Spanien produziert!
    Ja, selten so herzhaft gelacht!

    • Liebe Frau Regina N.
      Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man über Ihre erlebte Odyssee bis zur ersehnten Corona Impfung lachen!
      Da hatten wir – ( zwei Ü 70 jährige) seit Jahren Residenten, auf Gran Canaria lebend, mehr Glück.
      Wir wurden bereits im April und Mai ds.J. erfolgreich 2x gegen covid 19 mit BioNTech geimpft.
      Bleiben Sie gesund
      Fiona

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten