Fuerteventura rechnet mit fast 10% mehr britischen Urlaubern als im Winter 2019/2020

10-Prozent-mehr-Briten-nach-Fuerteventura

Fuerteventuras Tourismus-Verantwortliche sind zurzeit auf der Tourismusmesse „World Tourism Market“ (WTM) in London.

Vom 01. bis 03. November 2021 versuchen Vertreter aus Politik und Wirtschaft ihre Kontakte zu Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften und anderen Akteuren der Reisebranche wieder zu reaktivieren. In 2020 und 2021 konnten bisher kaum Tourismusmessen als Live-Veranstaltungen durchgeführt werden.

Die ersten Rückmeldungen von der Messe unterstützen die optimistischen Erwartungen für die touristische Erholung Fuerteventuras in den kommenden Wintermonaten.

Wie die „Consejería de Turismo“ der kanarischen Regierung (vergleichbar mit den Aufgaben eines Tourismusministeriums) anlässlich der WTM 2021 bekannt gab, steigt die geplante Flugkapazität von Großbritannien nach Fuerteventura in der Wintersaison 2021/2022 um 9,4%. Das bedeutet, dass in der gerade gestarteten Wintersaison rund 285.000 britische Touristen nach Fuerteventura kommen könnten, fast 25.000 mehr als in der Wintersaison 2019/2020.

Damit liegt Fuerteventura im Ranking aller Kanarischen Inseln beim Zuwachs der Flugkapazitäten aus Großbritannien auf Platz 2. Nur auf Lanzarote wird mit 10,4% ein noch etwas größerer Zuwachs erwartet.

Für Sergio Lloret, den Präsidenten der Inselregierung von Fuerteventura, „war es äußerst wichtig, nach all den Anstrengungen zur Reaktivierung des Tourismus auf der WTM präsent zu sein“. „Der Anstieg der Flugkapazitäten um fast 10% ist eine sehr positive Zahl. Besonders wichtig ist dies für den Norden Fuerteventura“, erkärt Lloret weiter.

Er glaubt, dass dieses Wachstum daher rührt, dass Fuerteventura ein bei den Briten sehr bekanntes Reiseziel ist, dass wir ein gutes Klima haben, dass wir die Pandemie unter Kontrolle haben und dass wir garantieren können, dass Fuerteventura ein sicheres Reiseziel ist.

„Der britische Reisemarkt mag Fuerteventura. Das haben uns verschiedene Reiseveranstalter und Fluggesellschaften mitgeteilt, mit denen wir uns schon am ersten Tag der Messe getroffen haben“, ergänzt Jessica de León, Tourismusrätin der Inselregierung von Fuerteventura.

Traditionelles Nord-Süd-Gefälle auf Fuerteventura

Die beiden wichtigsten Urlaubergruppen, die Deutschen und die Briten, verteilen sich sehr ungleichmäßig auf die verschiedenen Urlaubsorte auf Fuerteventura. Während die deutschen Urlauber sich traditionell mehr für den Süden begeistern, bevorzugen die Briten die Orte Corralejo im Norden und Caleta de Fuste in der „Mitte“ Fuerteventuras.

Durch die zweitweise sehr strengen Quarantänevorschriften für Reiserückkehrer hatte der britische Tourismus erst sehr viel später und auch viel langsamer wieder an Fahrt aufgenommen, als z.B. der deutsche Tourismus. Entsprechend waren die Urlaubsregionen auf Fuerteventura, die in erster Linie von britischem Publikum abhängen, wesentlich stärker und länger vom Ausbleiben von Touristen betroffen und erlebten einen Sommer ohne britische Urlauber.

Dass die Erholung anderer Märkte in deutlich größeren Schritten erfolgt als die des britischen Marktes, zeigt die gute Nachricht, dass die Flugkapazitäten nach Fuerteventura insgesamt im Winter 2021/2021 um 33% steigen, wie wir Ende Oktober bereits berichtet haben.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

1 Kommentar

  1. es war so schön, ohne die Europa Verweigerer!
    Bleibt doch bitte auf euren Inseln. Ach falsch, da könnt ihr ja nicht mit freiem Oberkörper auf der Straße rumlaufen oder im Restaurant sitzen …

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten