Krankenhaus auf Fuerteventura führt erstmals Entnahme von Thoraxorganen für Transplantation durch

Entnahme-von-Thoraxorganen-auf-Fuerteventura

Chirurgen des Inselkrankenhauses von Fuerteventura haben Anfang April zum zweiten Mal eine Organentnahme zu Transplantationszwecken durchgeführt. Es war das erste Mal, dass auf Fuerteventura Thoraxorgane entnommen wurden.

Diese teilte die „consejería de salud“ der kanarischen Regierung (vergleichbar mit einem Gesundheitsministerium) am 07. April 2022 in einer Presseerklärung auf ihrer Webseite mit.

Die Resultate der Organentnahme seien „exzellent“ gewesen.

Die Organentnahme sei dank der Einwilligung der Angehörigen des Verstorbenen möglich gewesen. Nach dem Angebot der Familienmitglieder, die Organe zu spenden, leitete das Krankenhaus alle notwendigen Schritte ein, um diese Operation auf Fuerteventura durchführen zu können.

Die Organentname erfolgte unter der Aufsicht und Leitung eines akkreditierten Teams des Univeritätsklinikums Materno Infantil von Gran Canaria.

An dem Prozess waren zwei Urologen und das Team der operationstechnischen Assistenten des Inselkrankenhauses von Fuerteventura sowie ein Team für Herzchirurgie des Universitätsklinikums Dr. Negrin von Gran Canaria.

Für die Koordination der Organspende waren der Intensivmediziner und Transplantationskoordinator Víctor José Suárez und die Krankenpflegerin Lourdes de Dios, beide vom Inselkrankenhaus Fuerteventura, zuständig.

Dank der Organspende konnten Empfänger ein neues Herz bzw. neue Nieren bekommen. Die Eingriffe wurden in den beiden Universitätskliniken auf Gran Canaria durchgeführt.

Die consejería de salud bedankte sich öffentlich bei der Familie des Spenders für ihre Solidarität. Außerdem beglückwünschte sie das beteiligte Personal der involvierten Krankenhäuser für ihre professionelle Arbeit.

Ihr Dank galt ebenfalls der Rettungsleitstelle 112 und der Fluggesellschaft Binter für die aktive Mitarbeit beim Transport sowohl der beteiligten Ärzte als auch der Spenderorgane.

Sie betonte besonders die Leistung der Teams bei der Koordination, die nötig war, um einen solch komplexen Vorgang erfolgreich abzuschließen. Ohne die Mitwirkung anderer Behörden und Unternehmen, wie dem kanarischen Rettungsdienst SUC, der Fluggesellschaft Binter, dem Flughafenbetreiber AENA, der Guardia Civil und anderen wäre dies nicht möglich gewesen.

Spanien ist europaweit führend bei Organtransplantationen

Spanien ist das europäische Land, das bezogen auf die Einwohnerzahl die meisten Organspender hat und die meisten Transplantationen durchführt. Auch während der Pandemie hat Spanien seine führende Position beibehalten.

In 2020 wurden in Spanien mehr als 28.200 Transplantationen durchgeführt. In den Jahren vor Corona waren es jeweils etwas mehr als 34.000 pro Jahr.

In 2020 waren Spanien 38 von 1 Mio. Einwohner Organspender. Pro 1 Mio. Einwohner wurden 94,6 Organe transplantiert. Damit liegt Spanien weit vor allen anderen Ländern der EU.

Im weltweiten Vergleich gibt es nur in den USA ungefähr genauso viele Organspender pro ein Mio. Einwohner wie in Spanien.

In Spanien gilt die sogenannte Widerspruchslösung. Organe können also grundsätzlich entnommen werden, wenn der Verstorbene nicht zu Lebzeiten ausdrücklich einer Entnahme widersprochen hat.

Allerdings befragen auch in Spanien die Ärzte die Hinterbliebenen. Wenn diese einer Entnahme widersprechen, erfolgt diese auch nicht.

Die Widerspruchslösung ist also nicht der alleinige Grund, weshalb Spanien bei Transplantationen EU- und sogar weltweit an der Spitze liegt.

Experten sehen den Erfolg vor allem in dem der effizienten Strukturierung und Koordination des spanischen Systems. Anders als in Deutschland gibt es in jeder größeren spanischen Klinik einen Arzt, der für die Koordination von Organspenden zuständig ist.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

e87df0c14b874c91bfa7e195046b1587
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten