Mietwagen stürzt bei El Cotillo im Norden Fuerteventuras von einer Klippe

Auto-Klippe-El-Cotillo

Am Nachmittag des 8. April 2022 ist in der Nähe des Leuchtturms von El Tostón bei El Cotillo an der Nordküste von Fuerteventura ein Auto von einer steilen Klippe gestürzt. Die Zone des Absturzes ist auch als Playa Piedra bekannt.

Glücklicherweise wurdne bei dem Vorfall keine Personen verletzt. Es entstand nur erheblicher Sachschaden.

Das Fahrzeug, mutmaßlich ein Mietwagen, stürzte rund 20 Meter in die Tiefe, bevor es auf den Felsen am Fuß der Klippe zerschellte. Zum Totalschaden am Fahrzeug kommen noch erhebliche Bergungskosten hinzu. Der Einsatz eines geeigneten Krans kann auf Fuerteventura schnell mehrere Tausend Euro kosten.

Die Frage, ob dieses Schäden durch eine Vollkaskoversicherung gedeckt sind, lässt sich nicht ohne Weiteres beantworten.

Vermutlich ist der Fahrer auf einer nicht asphaltierten Strecke zur Absturzstelle gelangt. Allein dies könnte bereits dazu führen, dass eine eventuell bestehende Kaskoversicherung nicht für den Schaden aufkommt.

Da sich im Moment des Absturzes niemand im Fahrzeug befand, gingen Sicherheitskräfte anfänglich davon aus, dass der Fahrer die Handbremse nicht richtig angezogen hatte, bevor er das Auto verlassen hatte.

Absturz von einer Klippe kein Einzelfall auf Fuerteventuras

Der Absturz eines Autos von einer Klippe scheint auf den ersten Blick sehr kurios zu sein. Das gibt’s doch gar nicht, mag mach einer angesichts einer solchen Nachricht sagen.

Doch es kommt auf Fuerteventura häufiger vor als man denkt.

So berichteten wir bereits im Juli 2021 von einer Frau, deren Auto bei Las Salinas von einem Felsen gestürzt war.

Im April 2021 waren etwas südlich von Morro Jable in der Nähe des Hubschrauberlandeplatzes ebenfalls zwei Autos den Abhang hinunter gestürzt.

Vorsicht beim Parken auf Fuerteventura

Wer sich auf Fuerteventura an die Bedingungen im Mietvertrag hält und sich nur auf asphaltierten Straßen fährt, dürfte kaum die Möglichkeit haben, mit seinem Auto von einer Klippe zu stürzen.

Wenn möglich sollte man an einer Stelle parken, an der das Auto schon auf Grund der physikalischen Naturgesetze nicht wegrollen kann.

Abseits von befestigten Straßen steht ein Auto am sichersten in einer Mulde (allerdings nur wenn es nicht regnet!).

Wenn es sich nicht vermeiden lässt, an einer abschüssigen Stelle zu parken, muss man natürlich sicherstellen, dass die Handbremse richtig angezogen ist und auch genug Wirkung hat. Außerdem sollte man entweder den ersten oder den Rückwärtsgang einlegen, je nachdem, welcher Gang die Richtung blockiert, in die das Auto im Ernstfall wegrollen könnte.

Ganz vorsichtige legen noch einen Stein vor ein Rad, was allerdings bei Beachtung der beiden vorherigen Punkte unnötig ist. Bitte daran denken, die Steine beim Ausparken wieder wegzuräumen, damit sie für andere kein Hindernis darstellen.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

bcbd242a3ed14e7d9e201ddb358fb875
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten