Fiestas de San Juan auf Fuerteventura – Ursprung und Aberglaube

Fiestas-San-Juan_web

In vielen spanischen Gemeinden gibt es die Fiestas de San Juan. Der Ursprung dieser Feste ist der sogenannte Johannistag am 24.06. Dieser geht auf den Geburtstag des Heiligen Johannes des Täufers (Juan el Bautista) zurück. Anders als bei den meisten Heiligen wird hier der Geburts- und nicht der Todestag gefeiert. Das Datum wurde festgelegt, da nach dem Lukasevangelium Johannes sechs Monate älter war als Jesus. Entsprechend liegt der Tag genau sechs Monate vor Weihnachten. Der Johannistag ist ein Hochfest der katholischen Kirche. Johannes gilt nach Maria als der zweitbedeutendste Heilige. Dem Glauben nach, ist Johannes der Täufer (neben Maria und Joseph) einer der drei Menschen, denen sich Jesus freiwillig bei seiner Taufe im Fluss Jordan unterworfen hat.

Gleichzeitig ist der 24.06. auch das antike Datum der Sommersonnenwende.

San Juan – Feuer

Vor allem bekannt sind die Feuer (hogueras), die in der „Noche de San Juan“, der Nacht vom 23. zum 24. Juni allerorts angezündet werden. In diesem Jahr fällt die Johannisnacht also auf die Nacht von Donnerstag zu Freitag. Viel Aberglaube steht mit den hogueras in Verbindung. Der Legende nach heilen die Feuer Hautkrankheiten und man hat nur dann ein gutes Jahr, wenn man dreimal darüber hinweg springt. Alleinstehende Frauen, die nicht über das Feuer springen, bleiben für immer allein. Sich mit dem Ruß der hogueras zu beschmieren und am Rand des Feuers zu tanzen vertreibt die malas spiritus, die bösen Geister, und bereitet den Weg für ein glückliches Jahr.

Wer seine Haare und Fingernägel am Vorabend von San Juan schneidet, dem bringt das nicht nur Glück, auch sollen die nachwachsenden Haare und Nägel gesünder und stärker sein.

Auch Rituale mit denen die Liebe geprüft werden, sind heiß begehrt. Wer wie folgt vorgeht, soll feststellen können, ob der Partner der fürs Leben ist: Man nehme einen weißen Teller, fülle diesen mit Wasser und lege zwei Nadeln hinein. Eine Nadel repräsentiert dabei den Partner, die andere einen selbst. Vereinigen sich die Nadeln, ist der Partner der Mann/die Frau deines Lebens, wenn nicht, handelt es sich nicht um die „bessere Hälfte“.

San Juan auf Fuerteventura feiern

Auch auf Fuerteventura gibt es alljährlich Feiern zu San Juan. So wird zum Beispiel in Ajuy und in Pozo Negro groß gefeiert. Die Programme der Feiern sowie viele weitere Veranstaltungen findet Ihr auf unserer Veranstaltungsseite: Veranstaltungen auf Fuerteventura

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

4f1936f5138f4a5daf491e4aca31c9ba
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

1 Kommentar

  1. Also mal wieder ein großes Lob an die Verfasser, gerade weil immer wieder äußerst interessante Fiestas oder/und deren Zusammenhänge thematisiert werden.

    Besonders die Erläuterung der Hintergründe verbunden mit wohl eigenen Erfahrungen aus vergangenen Festen macht es plastisch und interessant und die Verlinkung mit weiteren Veranstaltungen ist HIER aufschlußreicher als so manche Suche im Internet. Und wohl auch authentischer.

    Also einfach Danke für den und ähnliche Artikel hier, welche vor allem die Authentizität und regionale Bedeutung unterstreichen, nicht auf auf für Touristen abgezielte PseudoEvents hinweisen :O))

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten