Autoabsatz in Spanien steigt im März um 63,1%

Die Zahl der Autoverkäufe in Spanien ist im März 2010 um 63,1% gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Dies ist der stärkste Anstieg der Geschichte. Im März 2010 wurden 124.756 neue Autos in Spanien zugelassen. Im März 2009 waren es nur 76.501.

Im ersten Quartal 2010 ist der Autoabsazt um 44,5% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres gestiegen. 286.167 Neuwagen wurden im Zeitraum von Januar bis März 2010 zugelassen, 2009 waren es 197.993.

Die Rekordzahlen im März hängen mit dem Auslaufen der Subventionen für den Neuwagenkauf zusammen. Die Fördermittel dürften noch innerhalb des ersten Halbjahrs aufgebraucht sein. Viele spanische Verbraucher ziehen größere Anschaffungen vor, da im Juli die spanische Mehrwertsteuer (IVA) um 2 Punkte von derzeit 16% auf 18% steigt. Eine Anhebung der „Kanarischen Mehrwertsteuer“ IGIC ist nicht vorgesehen. Die IGIC-Sätze auf den Kanaren liegen je nach Fahrzeugtyp bei 5%, 9% oder 13%.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Spanien-Nachrichten