Gran Canarias größter Hafen will Containerumschlag erhöhen

Der wichtigste Handelshafen der Provinz Las Palmas, der „Puerto de la Luz“ auf Gran Canaria, über den auch die meisten Güter nach Fuerteventura gelangen, will den Containerumschlag in den nächsten 12 Monaten um 30% auf 1,4 Mio. Container pro Jahr vergrößern.

Dies bedeutete gleichzeitig einen Anstieg des Schiffsverkehrs von derzeit 9.000 auf 11.500 Anlegemanöver pro Jahr.

Erreicht werden soll dieses Ziel durch eine aggressive Preispolitik und eine damit verbundene Senkung der Hafengebühren um bis zu 70%. In den Genuss dieser drastischen Vergünstigungen sollen die Reedereien kommen, die ihre Schiffe häufiger in den Hafen schicken. Auch Schiffe, die den „Puerto de la Luz“ ansteuern, um Treibstoff zu bunkern, sollen von reduzierten Hafengebühren profitieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten